Gescher
Heißer Tanz in Haltern

Gescher (uh). Frank Schulz weiß um die Stärken des Gegners. „TuS Haltern II ist eine sehr gute Mannschaft, die in der Bezirksliga immer zu den ersten Drei zählt“, berichtet der Trainer des SV Gescher, „Haltern kommt nicht so sehr vom Kämpferischen, sondern mehr vom Spielerischen, das liegt uns.“

Samstag, 13.10.2018, 05:26 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 22:22 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 13.10.2018, 05:26 Uhr
Gescher: Heißer Tanz in Haltern
Hundert Prozent Einsatz: Marco Ostendarp (links) vom SV Gescher gibt alles, Foto: az

Die Aufeinandertreffen in der Vergangenheit waren stets sehr unterhaltsam. „Meistens ist es knapp ausgegangen“, erinnert er sich, „mal hat Haltern gewonnen, mal haben wir gewonnen.“

Mit welcher Besetzung die Hausherren auflaufen, das ist die Frage aller Fragen. „Du weißt nie, ob sie Verstärkung aus dem Oberliga-Kader bekommen“, erzählt Frank Schulz, „das ist immer eine spannende Geschichte.“

Personell hat sich wenig Neues getan. Jan-Niklas Barden und Julian Hessing trainieren wieder. 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Halter, Kunstrasen

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6119087?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Nachrichten-Ticker