Gescher
Jede Woche ein neues Puzzle

Gescher (fw). Einfach mal mit der identischen, zuletzt erfolgreichen Besetzung auflaufen – ein Traum, der sich für Frank Schulz in dieser verflixten Saison offenbar nie erfüllen will. „Jetzt muss ich wieder alles umwürfeln, obwohl wir am vergangenen Sonntag tollen Fußball gezeigt haben“, schüttelt der Trainer des SV Gescher den Kopf. Und das ausgerechnet vor dem extrem schweren Auswärtsspiel beim Tabellenführer RW Deuten.

Samstag, 17.11.2018, 12:38 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.11.2018, 17:35 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 17.11.2018, 12:38 Uhr
Gescher: Jede Woche ein neues Puzzle
Steht dem SV Gescher morgen in Deuten nicht zur Verfügung: Julian Hessing (rechts). Foto: Frank Wittenberg

Der Sprung der Gastgeber auf Platz eins überrascht ihn nicht. „Das ist eine richtig gute Mannschaft, gegen die wir in der vergangenen Saison aber beide Male gut ausgesehen haben“, betont Schulz. „Eine Chance gibt es immer, auch diesmal.“ Bitter nur, dass es unter der Woche nicht nur den Trainer erwischt hat, der flach lag – auch Marco Ostendarp und Thomas Lanfer sind krank, Julian Hessing und Patrick Sträter fehlen sicher. Hinzu kommt der Ausfall von Dennis Schültingkemper, der vor einer Woche die gelb-rote Karte gesehen hat. „Da stehen die Vorzeichen nicht so gut“, ahnt der Trainer, aber das kennt er ja. Unterstützung wird er sich wieder in der A-Jugend holen müssen.

Mit RW Deuten und anschließend TSG Dülmen warten zwei dicke Brocken auf die Gescheraner – umso wichtiger war der 1:0-Sieg gegen den SV Lippramsdorf am vergangenen Spieltag. „Vor allem die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, war richtig gut“, schwärmt Frank Schulz. Daran wollen sie morgen anknüpfen. 7 Anstoß: Sonntag, 15.15 Uhr, Sportanlage Deuten (Kunstrasen), Weseler Straße 327 in Dorsten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6197007?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Nachrichten-Ticker