Gescher
„A-Jugend 1988“ stürmt das oberste Siegertreppchen

Gescher (am). „Es ist wieder schön unkompliziert und fast verletzungsfrei gelaufen“ – Chef-Organisator Frank ter Duis war mit dem Ablauf des achten „All-Star-Turnier“ des TV Gescher bestens zufrieden, bei dem 57 Handballerinnen und Handballer in fünf Mannschaften boten den zahlreichen Zuschauern beste Unterhaltung boten. Am Ende setzte sich das Team „A-Jugend 1988“ durch.

Donnerstag, 03.01.2019, 16:27 Uhr aktualisiert: 04.01.2019, 07:30 Uhr
Gescher: „A-Jugend 1988“ stürmt das oberste Siegertreppchen
Hochbetrieb in der Halle: Fünf Teams sorgten bei der achten Auflage des All-Star Turniers des TV Gescher für beste Handball-Unterhaltung. Am Ende setzte sich das Team „A-Jugend 1988“ durch. Foto: az

Mit einer Oberschenkelzerrung und einem dicken Knöchel gab es lediglich zwei kleinere Blessuren. Die Akteure hatten zum Teil weite Anreisen auf sich genommen, unter anderem aus Augsburg, Landsberg am Lech und sogar aus Penryn in England.

Zum ersten Mal mischte auch ein Frauenteam mit. Torhüterin Anna Schmidt, den meisten besser bekannt unter ihrem Mädchennamen Anna Pliete, darf sich auch Turniersieger nennen. Denn wenn die Frauen All-Stars aufliefen, hütete sie im jeweiligen Männerteam das Tor, während ihre männlichen Kollegen Franjo Herting, Fred Brockhoff, Leonard Brockhoff und Michael Lohbreier hinter der Frauenabwehr im Kasten standen. Das sorgte für etwas mehr Chancengleichheit. Sandra Graffe, die noch bei einem Landesligisten in Düsseldorf aktiv ist, narrte die Herren der Schöpfung ein um das andere Mal. Sie erzielte von der rechten Außenposition einige blitzsaubere Treffer. Doch am Ende hatten die Frauen All-Stars das Nachsehen und punkteten nicht.

Das Team „A-Jugend 1988“ gewann das Turnier und war dabei mit einigen weiteren Akteuren aufgepeppt – unter anderem mit Torhüter Fred Brockhoff, der sich mit seinem Sohn Leonard aus der ersten Mannschaft im Duell der Generationen einen hießen Kampf um den besten Keeper des Turniers lieferte. Leonards Bruder Felix mischte ebenfalls in der ersten Mannschaft mit und Mama Christa Brockhoff machte als Spielmacherin bei den Frauen All-Stars das Familien-Event komplett. Der dritte Sohn Lukas schaute sich die munteren Spielchen amüsiert von der Tribüne aus an.

Die aktuelle A-Jugend sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Spiele und beim anschließenden Grillen. Georg Beeke, Claus Steneberg und Klaus Merz leiteten die Begegnungen als Schiedsrichter souverän. Und der Termin für das nächste All-Star Turnier steht auch schon fest: Am 21. Dezember 2019 geht es in die neunte Auflage.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6296126?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Nachrichten-Ticker