Bezirksliga: SV Gescher strotzt vor Selbstbewusstsein
Heiß auf den Meistertitel

Gescher (uh). Auf die beiden direkten Konkurrenten im Aufstiegsrennen schaut er gar nicht. Was TSG Dülmen, der Tabellenzweite, und Rot-Weiß Deuten, der Dritte, machen, interessiert ihn nur am Rande. „Wir müssen gegen Lippramsdorf gewinnen, das werden wir auch schaffen“, strahlt Micky Gravermann große Zuversicht aus, „wir blicken von Spiel zu Spiel und lassen uns nicht ablenken vom großen Ziel, dem wir mit jedem Sieg einen kleinen Schritt näher kommen.“

Freitag, 30.05.2014, 15:26 Uhr

Der Gast SV Lippramsdorf ist Tabellenelfter und krasser Außenseiter. „Denn die Gescheraner haben zum Ende einer kräftezehrenden Saison zu ihrer Bestform zurückgefunden. „Alle sind heiß, alle brennen“, freut sich Gravermann, „ich bin fest davon überzeugt, dass wir einen Dreier holen.“ Er selbst fällt nach seiner Infektion weiter aus, genauso wie Jan Kreyelkamp nach seiner Knie-Operation. 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Gescher, Druckerei-Kersten-Sportpark.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2485197?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F
Nachrichten-Ticker