Fr., 03.10.2014

Fußball: Schwarz-Weiß Holtwick scheidet gegen den Westfalenligisten SpVgg. Vreden mit 0:4 aus Pokal-K.o. nach heißem Kampf

Holtwick. Den Pokal-K.o. gegen den Westfalenligisten SpVgg. Vreden nahm er ganz gelassen. „Meine Mannschaft hat sich hervorragend verkauft“, lobte Oswald Semlits sein Personal, „die Jungs haben einen tollen Fight geliefert.“ Dass sie am Ende eine 0:4-Niederlage einstecken mussten und das Aus im Achtelfinale, war für Semlits zweitrangig. „Wir haben hervorragend gespielt. Das allein zählt! Von Ulrich Hörnemann


Di., 30.09.2014

Fußball: SW Holtwick spielt am Donnerstag gegen SpVgg. Vreden Pokal-Knaller auf neuem Kunstrasen

Holtwick. Auf die Extraschicht freut er sich schon. „Das ist natürlich ein Highlight, dann noch auf dem neuen Kunstrasen. Dass der Platz so schnell fertiggestellt wurde, ist super“, sagt Josef Heming, Co-Trainer des A-Ligisten Schwarz-Weiß Holtwick, vorm Pokal-Kracher gegen den Westfalenligisten SpVgg. Von Ulrich Hörnemann


Mi., 24.09.2014

Rosendahl Turo Darfeld wirbt für einen guten Zweck

Darfeld. Über neue Trikots freuen sich zu Saisonbeginn die Spieler und Trainer der F II-Jugend von Turo Darfeld. Gesponsert wurden dies Kluft von der Familie Michael und Manuela Schnittker, die die Trikotwerbung für den guten Zweck nutzten und für die Deutschen Knochenmarkspende (DKMS) werben. Von Allgemeine Zeitung


So., 21.09.2014

Kreisliga A: Verdienter 2:1-Sieg für SW Holtwick gegen Buldern Klöpper-Knaller und Tahiri-Tänzchen

Holtwick. In den letzten fünf Minuten musste Oswald Semlits noch einmal alles aus sich herausholen. Unentwegt war er an der Bande unterwegs und rief Anweisungen aufs Feld. „Hinten waren wir teilweise zu offen“, erklärte der Trainer von SW Holtwick, der in dieser Phase lautstark seinen Beitrag zum ersten Saisonsieg leistete. Von Frank Wittenberg


Anzeige

Mo., 15.09.2014

Kreisliga A: Kreuzbänder offenbar nicht verletzt / Turo feiert ausgelassen den Derbysieg Leichte Entwarnung bei Uphaus

Rosendahl. Als seine Kollegen ausgelassen den Derbysieg feierten, war André Uphaus auf dem Weg ins Krankenhaus. Erst gab es eins auf die Nase, dann verdrehte er sich auch noch das Knie – aber die schlimmsten Befürchtungen scheinen sich glücklicherweise nicht zu bewahrheiten. „Zumindest die Kreuzbänder sind in Ordnung“, erklärte Turo-Trainer Wolfgang Köning am Montag. Von Frank Wittenberg


So., 14.09.2014

Kreisliga A: Turo Darfeld bezwingt Westfalia Osterwick mit 1:0 Derby-Held dank Freistoß-Kracher

Rosendahl. So viele Knallbonbons dieser Art waren ihm noch nicht gelungen. „Zumindest nicht aus dieser Entfernung“, grinste Sven Bednarz. Von Frank Wittenberg


Fr., 12.09.2014

Kreisliga A: Erstmals seit Jahren kommt es Sonntag zum Duell zwischen Turo und Westfalia In Rosendahl grassiert das Derbyfieber

Rosendahl (fw). Der letzte Sieg ist acht Jahre her. „Damals in der Bezirksliga hat Turo gewonnen“, erinnert sich Wolfgang Köning. Zuletzt haben sich die Wege der beiden Nachbarn selten gekreuzt – das wird sich am Sonntag ändern: Westfalia Osterwick kommt nach Darfeld, und das elektrisiert die beiden Lager. Von Frank Wittenberg


Do., 11.09.2014

Rosendahl Westfalia mit sieben auf einen Streich

Osterwick (fw). Von einem Spaziergang wollte Zoui Allali nichts wissen, im Gegenteil. „Das war schwere Arbeit“, versicherte er am Donnerstagabend kurz nach dem Abpfiff. Von Frank Wittenberg


Mo., 08.09.2014

Kreisliga A: Westfalia Osterwick steckt die vielen Ausfälle erstaunlich locker weg Personaldecke auf Kante genäht

Osterwick. Am Tag danach war er noch immer begeisterte von seiner Truppe. „Die ersten 20 Minuten, als Niklas Segbers noch mitgespielt hat, waren richtig geil“, sagte Zouhair Allali und dachte an die Startphase, als die Osterwicker die Gäste aus Dülmen II in den Schwitzkasten nahmen und ihnen kaum Zeit zum Luftholen ließen. Von Ulrich Hörnemann


So., 07.09.2014

Kreisliga A: Hochverdienter Heimsieg / TSG Dülmen II ist mit der 0:3-Niederlage noch sehr gut bedient. Westfalia Osterwick schnappt sich drei weitere Zähler

Osterwick (uh). Nach dem Abpfiff klatschte er jeden Spieler einzeln ab. „Heute gibt es nichts zu meckern“, frohlockte Zouhair Allali nach dem souveränen 3:0-Heimsieg über die Reserve des Bezirksligisten TSG Dülmen, „ich bin hundertprozentig zufrieden.“ Von Ulrich Hörnemann


431 - 440 von 462 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige