Kreisliga A: Hochverdienter Heimsieg / TSG Dülmen II ist mit der 0:3-Niederlage noch sehr gut bedient.
Westfalia Osterwick schnappt sich drei weitere Zähler

Osterwick (uh). Nach dem Abpfiff klatschte er jeden Spieler einzeln ab. „Heute gibt es nichts zu meckern“, frohlockte Zouhair Allali nach dem souveränen 3:0-Heimsieg über die Reserve des Bezirksligisten TSG Dülmen, „ich bin hundertprozentig zufrieden.“

Sonntag, 07.09.2014, 20:28 Uhr

Der Spielertrainer von Westfalia Osterwick freute sich über eine bärenstarke Leistung seines Personals. „Mit dem 0:3“, so Allali, „war unser Gegner noch gut bedient.“

Nach einem Einwurf von Florian Göbel in der 18. Minute verlängerte Käpt’n Tobias Paschert den Ball zu Benny Raabe, der schon früh die 1:0-Führung erzielte. In der Folgezeit trafen Allali und Paschert lediglich Latte und Pfosten. Auch ohne Niklas Segbers, der in der 35. Minute wegen muskulärer Probleme im lädierten rechten Oberschenkel ausgewechselt wurde, blieben die Hausherren am Drücker und ließen den Gästen bis zur Pause keine Torchance.

Im zweiten Durchgang erarbeiteten sich die Osterwicker mehrere Möglichkeiten, doch scheiterten sie am aufmerksamen Keeper Maurice Gröger, der in der 66. Minute sogar einen Strafstoß von Timo Mevenkamp parierte. Johannes Frieling erlöste seine Kollegen in der 69. Minute mit einem Kopfballtor nach einer Ecke von Zouhair Allali. der in der 75. Minute einen Raabe-Pass aufnahm, den TSG-Schlussmann umkurvte und den deutlichen 3:0-Endstand besorgte. 7 Westfalia Osterwick - TSG Dülmen II 3:0; Tore: 1:0 Benjamin Raabe (18.), 2:0 Johannes Frieling (69.), 3:0 Zouhair Allali (76.).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2725017?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Nachrichten-Ticker