Fußball: SW Holtwick spielt am Donnerstag gegen SpVgg. Vreden
Pokal-Knaller auf neuem Kunstrasen

Holtwick. Auf die Extraschicht freut er sich schon. „Das ist natürlich ein Highlight, dann noch auf dem neuen Kunstrasen. Dass der Platz so schnell fertiggestellt wurde, ist super“, sagt Josef Heming, Co-Trainer des A-Ligisten Schwarz-Weiß Holtwick, vorm Pokal-Kracher gegen den Westfalenligisten SpVgg. Vreden, „die Jungs sind heiß, sie wollen den Zuschauern eine starke Vorstellung bieten!“ Am Donnerstagabend wird das Achtelfinalspiel im Krombacher-Kreispokal vor heimischer Kulisse ausgetragen. Anpfiff: 19 Uhr.

Dienstag, 30.09.2014, 16:32 Uhr

Nach den beiden Auftakterfolgen in Ahle (3:0) und auf der Beerlage (3:2) kommt nun die drei Klassen höher spielende Vredener Mannschaft nach Holtwick. Sie ist zudem Titelverteidiger im Krombacherpokal. „In der vergangenen Saison haben wir in der 1. Runde gegen Vreden verloren“, erinnert sich Josef Hemsing, „es war ein enges Match! Das entscheidende 0:1 fiel Mitte der zweiten Halbzeit. Damals haben wir uns sehr gut verkauft. Diesmal hoffentlich auch.“ Das Rezept, wie der Außenseiter gegen den haushohen Favoriten bestehen will, ist klar: „Kompakt stehen, hinten dichtmachen, um so ein frühes Gegentor zu verhindern“, erzählt Josef Heming, „wichtig ist, dass wir uns deutlich gegenüber dem Auftritt in Seppenarde steigern.“ Wie Trainer Oswald Semlits schon am Sonntag nach dem Abpfiff erklärte, müsse die Defensivarbeit besser werden. „Da klappte der Spielaufbau überhaupt nicht“, so Heming, „der Ball ging viel zu schnell verloren. Ein Punkt wäre drin gewesen.“ Bis auf Maurice Thentie (Handverletzung) haben Semlits und Heming alle Mann dabei. 7 Anstoß: Donnerstag, 19 Uhr, Holtwick, Kunstrasen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2779300?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Nachrichten-Ticker