Rosendahl
Auftakt bei Flutlicht

Osterwick (leg). Seine Vorfreude auf den Saisonstart wird immer größer. „Nach sechs Wochen Vorbereitung geht es endlich los“, freut sich Westfalia-Trainer Tobias Paschert. „Und dann auch noch abends bei Flutlicht.“ Da passt es perfekt, dass der Rasenplatz der Westfalia nun seit knapp drei Wochen mit einer neuen Flutlichtanlage ausgestattet ist.

Dienstag, 13.08.2019, 10:36 Uhr
Rosendahl: Auftakt bei Flutlicht
Beim ersten Pflichtspiel der Saison wollen die Osterwicker um Torhüter Dominik Chmieleck (links) die Null halten. Foto: Frank Wittenberg

„Vielleicht gibt uns das noch extra Motivation“, hofft Paschert. Das erste Spiel solle schließlich gewonnen werden. Der Gegner aus Seppenrade wird etwas dagegen haben.

„Gegen Seppenrade haben wir uns in der Vergangenheit oft schwer getan“, erinnert sich der Osterwicker Trainer. „Das ist eine gute und unangenehme Truppe.“ Vor allem in der Hinrunde der vergangenen Spielzeit habe der Gegner aus Seppenrade tolle Leistungen gezeigt. „In der Rückrunde fehlten dann mehrere gute Leute urlaubsbedingt“, weiß Paschert. „Die sind jetzt wieder dabei.“

Personell müssen die Gastgeber auf Lars Knipper, Timon Schüer und Jens Große Daldrup verzichten, die allesamt im Urlaub sind. Außerdem fällt mit Davide Reckers (Knöchel) ein weiterer Spieler verletzt aus. „Wir wollen den Auftakt unbedingt gewinnen“, sagt Paschert. Seine Osterwicker werden alles tun, um beim ersten Ligaspiel die neue Flutlichtanlage erfolgreich einzuweihen. 7 Anstoß: Dienstag, 20 Uhr, Westfalia-Stadion in Osterwick, Naturrasen

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6846344?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Nachrichten-Ticker