Kreisliga A: 5:1-Sieg im Nachholspiel gegen SuS Legden
Turo lässt es bei Hagel und Donner krachen

Darfeld (fw). Das Unwetter mit Hagel und Donner, das zu einer rund 15-minütigen Spielunterbrechung führte, war gefühlt schon vorher über die Gäste hereingebrochen. Denn der Tabellenvierte SuS Legden war an diesem Abend nicht mehr als ein Sparringspartner für die Darfelder, die im Nachholspiel noch einmal alles auspackten. „Auch in der Höhe verdient“, kommentierte Turo-Trainer Markus Lindner den 5:1-Sieg. „Trotz der vielen Umstellungen, die wir vornehmen mussten.“

Dienstag, 17.12.2019, 15:45 Uhr
Kreisliga A: 5:1-Sieg im Nachholspiel gegen SuS Legden: Turo lässt es bei Hagel und Donner krachen
Im „Darfelder Grubenlicht“ immer den Durchblick behalten: Turo und Timo Spickenbaum (links) sorgten mit dem 5:1 gegen SuS Legden für einen perfekten Jahresabschluss. Foto: Frank Wittenberg

Die Gastgeber legten einen Blitzstart hin: Flanke Hendrik Hessing, schulmäßiger Kopfball von Marius Röttgering ins lange Eck, das war das frühe 1:0 in der neunten Minute. Nur drei Minuten später legte Röttgering mit einem 20-Meter-Kracher das 2:0 nach. „Wir haben unsere Torchancen eiskalt genutzt“, lobte Lindner sein Team, das in der 40. Minute durch einen satten Schuss von Julius Fliß nach Vorarbeit von Linus Sonneborn auf 3:0 erhöhte. Kurz vor der Pause verkürzte Simon Schmeddes auf 3:1 – „das war die einzige Legdener Tormöglichkeit im Spiel“, erklärte der Trainer.

Auf einen Sturmlauf des SuS richteten sich die Darfelder nach der Pause ein, aber da kam nicht viel, zumal Turo jederzeit konzentriert blieb. Nach Vorarbeit von Julius Fliß sorgte Linus Sonneborn per Kopf mit dem 4:1 für die Vorentscheidung (65.). Einen Patzer des SuS-Keepers nutzte Felix Gövert in der 73. Minute zum 5:1-Endstand und ließ seinen Trainer strahlen. „Wir spielen guten Fußball, und 43 Heimtore in neun Spielen sprechen für sich“, lächelte Markus Lindner. „Außerdem sind wir Rosendahler Wintermeister!“ 7 Turo Darfeld – SuS Legden 5:1; Tore: 1:0 und 2:0 Marius Röttgering (9., 12.), 3:0 Julius Fliß (40.), 3:1 Simon Schmeddes (43.), 4:1 Linus Sonneborn (65.), 5:1 Felix Gövert (73.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7139029?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Nachrichten-Ticker