Fußball: Markus Lindner und Kevin Botella Ferreira geben ihre Zusage
Turo setzt auf Beständigkeit

Darfeld. Es wird das fünfte Jahr, im Trainerjob eine Ewigkeit – aber Markus Lindner freut sich darauf wie am ersten Tag. „Die gesamte Mannschaft bleibt zusammen, mein Co-Trainer macht weiter, das sind beste Voraussetzungen“, erklärt der 47-Jährige, warum er gerne auch in der Saison 2020/21 die Verantwortung beim A-Kreisligisten Turo Darfeld übernimmt. In der bewährten Konstellation: Markus Lindner an der Seitenlinie, Kevin Botella Ferreira als verlängerter Arm auf dem Feld.

Montag, 23.12.2019, 17:11 Uhr
Fußball: Markus Lindner und Kevin Botella Ferreira geben ihre Zusage: Turo setzt auf Beständigkeit
Foto: Ulrich Hörnemann

Es läuft gut im Turo-Stadion. Platz elf in der Vorsaison hat niemanden zufriedengestellt, jetzt aber mischt die Mannschaft in den Regionen mit, wo sie sich auch tummeln wollte. Die jüngsten Siege vor der Winterpause mit 3:2 gegen die SG Coesfeld 06 und 5:1 gegen SuS Legden haben die Laune noch einmal angehoben. Rang fünf steht aktuell zu Buche – „in diesem Bereich wollen wir uns bis zum Saisonende stabilisieren“, kündigt der Trainer an. „Und dann wollen wir mit diesem Kader tatsächlich unter den besten Fünf mitspielen.“

Ein Kader, der sich nicht groß verändern soll. „Vielleicht sind noch ein bis zwei Verstärkungen möglich“, blickt Lindner voraus. Noch wichtiger ist ihm, dass sein komplettes Personal erhalten bleibt. „Keiner wird den Verein verlassen“, verkündet er, nachdem Alexander Vollmer in den vergangenen zwei Wochen mit allen Spielern gesprochen hat.

Die Veränderungen, die vor und in der laufenden Spielzeit abgepackt wurden, haben gefruchtet. Linus Sonneborn als Neuzugang aus Nottuln für die Offensive tut Turo gut, dazu der Schachzug mit den Brüdern Johannes und Felix Gövert, die Lindner in die Defensive beordert hat: „Seitdem bekommen wir nicht mehr so viele Gegentore.“ Und dann ist da natürlich der spielende Co-Trainer Kevin Botella Ferreira, der auf der Sechser- oder Zehnerposition die Fäden zieht und mit seiner Art die Mannschaft mitreißt. In den Gesprächen war schnell klar: „Kevin will mit mir weitermachen und ich mit ihm.“ Das passt einfach.

Durchaus hätte sich Markus Lindner vorstellen können, im Verein auch eine andere Funktion zu übernehmen und von da die Zukunft mitzugestalten. Fakt sei aber, dass er gerne auch seine bisherige Aufgabe als Trainer fortsetze, wobei er auch außerhalb des Platzes Alexander Vollmer unterstützen werde. Eine „Abnutzung“ im Trainingsalltag befürchtet er auch im fünften Jahr nicht. „Natürlich können sich Inhalte da mal wiederholen“, sagt Lindner. „Aber Kevin Botella wird sich in Zukunft noch stärker einbringen und für Abwechslung sorgen.“ Wichtig sei das gute Gefühl, und das habe er bei „seinen“ Darfeldern nach wie vor: „Diese Mannschaft passt zu uns, das macht richtig Spaß!“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7151384?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947889%2F
Nachrichten-Ticker