Coronavirus-Pandemie
Golfer Kaymer startet Spenden-Aktion und gibt 50.000 Euro

Berlin (dpa) - Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie eine Spendenaktion gestartet und bereits 50.000 Euro als Startkapital zugesagt.

Montag, 06.04.2020, 10:16 Uhr aktualisiert: 06.04.2020, 10:20 Uhr
Martin Kaymer sammelt Spenden im Kampf gegen die Corona-Krise.
Martin Kaymer sammelt Spenden im Kampf gegen die Corona-Krise. Foto: Sven Hoppe

«Danke zu sagen, das ist immer eine gute Sache. Vor allem, wenn der Dank an diejenigen gerichtet ist, die in der Corona-Krise täglich Menschenleben retten und alles tun, um die Pandemie zu bekämpfen», schrieb der 35-Jährige aus Mettmann in einer Nachricht auf seinen Social-Media-Kanälen.

Mit der Spendenaktion, die der zweimalige Major-Gewinner gemeinsam mit seiner Stiftung startete, sollen konkrete Einrichtungen und Organisationen in Deutschland, Italien und Südafrika unterstützt werden. Unter anderem möchte Kaymer das gesammelte Geld für die besonders von der Corona-Krise betroffene Region Heinsberg und für das Krankenhaus in seiner Heimatstadt Mettmann zur Verfügung stellen.

Nachrichten-Ticker