Handball-Europameisterschaft
Kroatiens Handballer lösen Aufgabe gegen Österreich

Wien (dpa) - Kroatien hat seine knifflige Auftaktaufgabe in der Hauptrunde der Handball-Europameisterschaft souverän gelöst.

Donnerstag, 16.01.2020, 19:58 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 20:02 Uhr
Kroatiens Luka Cindric (M) setzt sich gegen die beiden Österreicher Tobias Wagner (l) und Lukas Herburger am Wurfkreis durch.
Kroatiens Luka Cindric (M) setzt sich gegen die beiden Österreicher Tobias Wagner (l) und Lukas Herburger am Wurfkreis durch. Foto: Robert Michael

Das Team um den Kieler Rückraumstar Domagoj Duvnjak setzte sich in Wien gegen Österreich mit 27:23 (13:8) durch und verfügt in der deutschen Gruppe I wie der punktgleiche Tabellenführer Spanien über 4:0 Zähler. Bester Werfer beim Sieger, der am Samstag auf die DHB-Auswahl trifft, war Zlatko Horvat mit sechs Toren.

Nach einer ausgeglichenen Startphase setzten sich die Kroaten mit einem 5:0-Lauf zum 8:4 (18.) ab. Vor allem in der Defensive überzeugte der Favorit, der bis zur Pause nur acht Treffer des Co-Gastgebers der Endrunde zuließ. Insbesondere Nikola Bilyk, mit 28 Toren bester Vorrundenschütze der EM, war dieses Mal kein Faktor bei Österreich. Dem Rückraumschützen vom deutschen Rekordmeister THW Kiel gelangen nur drei Treffer. Robert Weber vom Bundesliga-Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen traf sechs Mal.

Nachrichten-Ticker