Handball-Europacup
Rhein-Neckar Löwen wollen European League spielen

Mannheim (dpa) - Anders als Bundesliga-Konkurrent TSV Hannover-Burgdorf wollen die Rhein-Neckar Löwen in der kommenden Handball-Saison im internationalen Wettbewerb antreten.

Dienstag, 14.07.2020, 16:56 Uhr aktualisiert: 14.07.2020, 16:58 Uhr
Die Rhein-Neckar Löwen mit Trainer Martin Schwalb wollen in der European League spielen.
Die Rhein-Neckar Löwen mit Trainer Martin Schwalb wollen in der European League spielen. Foto: Axel Heimken

«Wir haben für die European League gemeldet und freuen uns, bei der Premiere dieses neuen Wettbewerbs dabei zu sein», sagte Geschäftsführerin Jennifer Kettemann dem «Mannheimer Morgen».

Sportlich habe der Nachfolge-Wettbewerb des EHF-Pokals durch die Verkleinerung der Champions League «eine enorme Aufwertung erhalten», sagte Kettemann. Wirtschaftlich hoffe der Club, den Wettbewerb auch in der Coronavirus-Krise «möglichst ohne Zuschüsse» absolvieren zu können.

Hannover-Burgdorf hatte vor wenigen Tagen erklärt, auf die Teilnahme an der EHF European League zu verzichten. Die Entscheidung begründete Geschäftsführer Eike Korsen laut Vereinsmitteilung mit «organisatorischen, gesundheitlichen und finanziellen Risiken».

© dpa-infocom, dpa:200714-99-790036/2

Nachrichten-Ticker