Handball
Löwen verpassen Sprung an die Bundesliga-Spitze

Frankfurt/Main (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben den Sprung an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga verpasst, bleiben aber auf Tuchfühlung zu Titelverteidiger THW Kiel.

Sonntag, 06.12.2020, 17:50 Uhr aktualisiert: 06.12.2020, 17:52 Uhr
Martin Schwalb, Trainer der Rhein-Neckar Löwen, gestikuliert am Spielfeldrand.
Martin Schwalb, Trainer der Rhein-Neckar Löwen, gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Uwe Anspach

Die Mannheimer zogen durch ein 29:24 (16:13) bei der HSG Nordhorn-Lingen mit dem Rekord-Champion wieder nach Punkten gleich (beide 18:2), bleiben aber aufgrund der um sechs Treffer schlechteren Tordifferenz auf Rang zwei. Die Kieler hatten sich bereits am Samstag gegen die Eulen Ludwigshafen mit 29:19 durchgesetzt. Auch die SG Flensburg-Handewitt mischt weiter im Titelkampf mit. Der Vizemeister gewann gegen Frisch Auf Göppingen mit 30:23 und weist bei einem Spiel weniger 16:2 Zähler auf.

© dpa-infocom, dpa:201206-99-593788/2

Nachrichten-Ticker