Norwegischer Nationalspieler
Weltklasse-Spieler Bjarte Myrhol hört nach Olympia auf

Kopenhagen (dpa) - Kreisläufer Bjarte Myrhol beendet in diesem Sommer seine erfolgreiche Handball-Laufbahn. Der frühere Profi der HSG Nordhorn und Rhein-Neckar Löwen höre nach den Olympischen Spielen in Tokio auf, teilte der norwegische Handballverband mit.

Dienstag, 06.04.2021, 15:41 Uhr
Beebdet nach den Olympischen Spielen in Tokio seine Handball-Karriere: Der Norweger Bjarte Myrhol.
Beebdet nach den Olympischen Spielen in Tokio seine Handball-Karriere: Der Norweger Bjarte Myrhol. Foto: Darko Bandic

Hauptgrund für den Entschluss des 38 Jahre alten Norwegers sind die vielen Verletzungen, die er sich im Laufe seiner Karriere zugezogen hat. «Ich habe einfach einen Körper und eine Schulter, die nicht mehr spielen wollen», sagte Myrhol dem dänischen Sender TV2. Die Entscheidung zum Karriereende sei bereits im März gefallen.

Der Verband zitierte ihn mit den Worten: «Handball hat alles für mich bedeutet, aber ich muss besser auf meinen Körper aufpassen, als ich das gerade jetzt tue.» Es vergehe kein Tag ohne Schmerzen. Sein Traumszenario sei nun, Pokale mit seinem aktuellen Verein Skjern in Dänemark sowie Olympia-Gold mit Norwegen zu gewinnen. Trotz eines noch ein weiteres Jahr laufenden Vertrages bei Skjern ist dann Schluss für den norwegischen Nationalmannschaftskapitän.

© dpa-infocom, dpa:210406-99-102542/2

Nachrichten-Ticker