Doping-Verdacht
Kenianischer Marathon-Läufer vorläufig gesperrt

London (dpa) - Marathon-Läufer Daniel Wanjiru aus Kenia ist wegen Doping-Verdachts vorläufig gesperrt worden.

Dienstag, 14.04.2020, 22:00 Uhr aktualisiert: 14.04.2020, 22:02 Uhr
Wegen Unregelmäßigkeiten im Blutpass gesperrt: Der Sieger beim London Marathon 2017, Daniel Wanjiru aus Kenia.
Wegen Unregelmäßigkeiten im Blutpass gesperrt: Der Sieger beim London Marathon 2017, Daniel Wanjiru aus Kenia. Foto: Yui Mok

Der 27-Jährige wurde wegen Unregelmäßigkeiten im Blutpass von der Athletics Integrity Unit des Leichtathletik-Weltverbandes suspendiert. Der WM-Achte im Marathon bestreitet Doping, ein positiver Test liegt nicht vor. Wanjiru hatte 2017 den London-Marathon gewonnen.

Nachrichten-Ticker