Ehemaliger Weltklasseläufer
Gebrselassie macht Mut: «Denkt an das Licht in der Zukunft»

Addis Abeba (dpa) - Der ehemalige Weltklasseläufer Haile Gebrselassie hat den Menschen in aller Welt angesichts der globalen Corona-Pandemie Mut zugesprochen.

Freitag, 17.04.2020, 09:25 Uhr aktualisiert: 17.04.2020, 09:28 Uhr
Hat sich aus Äthiopien mit Social-Media-Botschaft gemeldet: Haile Gebrselassie.
Hat sich aus Äthiopien mit Social-Media-Botschaft gemeldet: Haile Gebrselassie. Foto: Peter Schneider

«Bleibt zu Hause, dann besiegen wir Corona! Sorgt Euch nicht zu sehr in der heutigen Dunkelheit, denkt an das Licht in der Zukunft», verkündete der 46 Jahre alte Äthiopier aus seinem Wohnort in der Hauptstadt Addis Abeba in einer Social-Media-Botschaft.

Was nach der Corona-Krise komme, wisse auch er nicht. «Das ist schwer zu sagen, aber ich bin sicher, die Dinge werden schlechter. Viele Unternehmen machen Verluste. Ohne Sponsoren gibt es keinen Sport», sagte der mehrfache Olympiasieger, Weltmeister und Weltrekordler, der am 18. April 47 Jahre alt wird.

Er wäre nicht überrascht, «wenn wir eines Tages melancholisch zurückblicken auf eine Zeit, als Unternehmen noch die Olympischen Spiele sponserten», meinte Gebrselassie, der 1996 und 2000 Olympia-Gold über 10.000 Meter gewann. Er frage sich, «wie viele Marathonläufe und Leichtathletik-Events überleben werden. Ich bin besorgt um die Leichtathletik.»

Nachrichten-Ticker