Springreiten
Ahlmann reitet wieder für die Nationalmannschaft

Warendorf (dpa) - Nach fast drei Jahren Pause wird Christian Ahlmann wieder für die deutsche Nationalmannschaft reiten.

Montag, 01.07.2019, 12:01 Uhr aktualisiert: 01.07.2019, 12:04 Uhr
Springreiten: Ahlmann reitet wieder für die Nationalmannschaft
Foto: Britta Pedersen

Der 44 Jahre alte Springreiter aus Marl unterschrieb nach langem Zögern die Athletenvereinbarung und ist vom Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) mit seinem Pferd Clintrexo in den Olympia-Kader berufen worden. Zuletzt war Ahlmann im Oktober 2016 in Barcelona für das deutsche Team gestartet und hatte mit dem Quartett das Nationenpreis-Finale gewonnen.

Rund zwei Monate nach Daniel Deußer entschied sich auch Ahlmann zur Unterschrift. Sein Comeback im Nationalteam könnte der Doppel-Europameister von 2003 möglicherweise in Aachen geben, wo in zwei Wochen der CHIO beginnt. «Es ist noch nichts entschieden», sagte Bundestrainer Otto Becker am Montag. Die Nominierung soll in einer Woche erfolgen.

Becker ist «sehr froh», dass er nach Deußer auch Ahlmann wieder im Nationalteam einsetzen kann. «Er ist ein absoluter Weltklasse-Reiter», sagte der Bundestrainer. Derzeit liegt der Profi auf Rang 13 der Weltrangliste.

«Es hat eine Weile gedauert, aber wir haben gute Gespräche geführt», sagte Ahlmann in einer Mitteilung. Der Reiter kritisiert an der Athletenvereinbarung unter anderem, dass diese den Sportlern den Gang vor ein ordentliches Gericht verwehrt.

Nachrichten-Ticker