Hertha-Investor
Windhorst finanziert auch Berliner Reitsport-Team

Berlin (dpa) - Der Hertha-Investor Lars Windhorst hat sein Reitsport-Engagement noch einmal ausgeweitet. Mit seinem Unternehmen Tennor unterstützt der deutsche Finanz-Unternehmer das Reitsport-Team Berlin Eagles, für das auch der viermalige Olympiasieger Ludger Beerbaum reitet.

Donnerstag, 06.02.2020, 07:32 Uhr aktualisiert: 06.02.2020, 07:34 Uhr
Investiert auch in den Pferdesport: Lars Windhorst (r).
Investiert auch in den Pferdesport: Lars Windhorst (r). Foto: Soeren Stache

Die Berlin Eagles, zu denen auch die deutschen Reiter Philipp Weishaupt, Christian Kukuk und Marco Kutscher gehören, nehmen an der Global Champions Tour teil. Bei dieser Millionen-Serie hatte Windhorst Mitte Januar die Anteile des US-Amerikaners Frank McCourt übernommen.

Die höchst dotierte Springsport-Serie der Welt schüttet ein Gesamtpreisgeld von mehr als 40 Millionen Euro aus. Zu den 18 Stationen gehören auch die Reitturniere in Hamburg und Berlin. Windhorst war mit seiner Investmentfirma zuletzt auch Hauptsponsor der Mannschaft Valkenswaard United mit dem deutschen Topreiter Marcus Ehning. Tennor ist bei Sportfans hierzulande bekannt, weil das Unternehmen beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC für 224 Millionen Euro 49,9 Prozent der GmbH & Co. KGaA erworben hat.  

Nachrichten-Ticker