8. Etappe der Tour de France
Berg- und Talfahrt nach Saint-Etienne - Chance für Ausreißer

Chalon-sur-Saône (dpa) - Es gibt sicherlich einfachere Routen, um von Macon nach Saint-Etienne zu kommen. Auf der achten Etappe über 200 Kilometer der 106. Tour de France am Samstag (12.25 Uhr/One und Eurosport) haben die Organisatoren so ziemlich jeden Anstieg eingebaut, den sie finden konnten.

Freitag, 12.07.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 12.07.2019, 18:02 Uhr
Die 8. Etappe der 106. Tour de France führt von Mâcon nach Saint-Étienne. Grafik: K. Losacker/S. Stein, Redaktion: I. Kugel
Die 8. Etappe der 106. Tour de France führt von Mâcon nach Saint-Étienne. Grafik: K. Losacker/S. Stein, Redaktion: I. Kugel Foto: dpa

Sieben Bergwertungen der zweiten und dritten Kategorie bescheren den Fahrern eine ständige Berg- und Talfahrt. Zu anspruchsvoll für die reinen Sprinter, aber auch nicht schwer genug für die Klassementfahrer. So stehen die Chancen für Ausreißer auf einen Etappensieg nicht schlecht. Vielleicht ist es eine gute Gelegenheit für Nils Politt oder Maximilian Schachmann.

Nachrichten-Ticker