11. Etappe der Tour de France
Vor Pyrenäen und Zeitfahren: Vorerst letzte Sprinter-Chance

Toulouse (dpa) - Bevor es bei der 106. Tour de France von Donnerstag an endgültig ernst wird, haben die Sprinter unmittelbar nach dem ersten Ruhetag noch einmal ihre Chance.

Dienstag, 16.07.2019, 13:36 Uhr aktualisiert: 16.07.2019, 13:38 Uhr
Die 11. Etappe der Tour de France führt von Albi nach Toulouse. Grafik: K. Losacker/S. Stein, Redaktion: I. Kugel
Die 11. Etappe der Tour de France führt von Albi nach Toulouse. Grafik: K. Losacker/S. Stein, Redaktion: I. Kugel Foto: dpa

Die elfte Etappe führt am Mittwoch (13.45 Uhr/One und Eurosport) über 167 Kilometer von Albi nach Toulouse. Zu überwinden sind lediglich ein Berg der dritten und einer der vierten Kategorie. Die Sprinter-Teams Jumbo-Visma (Dylan Groenewegen), Bora-hansgrohe (Peter Sagan) und Lotto Soudal (Caleb Ewan) dürften alles für eine Massenankunft tun.

Auch der deutsche Routinier André Greipel will nach bisher ernüchternden Resultaten einen Tag nach seinem 37. Geburtstag vorne mitmischen.

Nachrichten-Ticker