Euroleague
Gute Leistung nicht belohnt: Alba unterliegt Anadolu Efes

Berlin (dpa) - Die Basketballer von Alba Berlin haben in der Euroleague eine am Ende glatte Heimniederlage gegen Liga-Spitzenreiter Anadolu Efes Istanbul bezogen.

Donnerstag, 27.02.2020, 21:59 Uhr aktualisiert: 27.02.2020, 22:02 Uhr
Die Spieler von Alba Berlin stehen nach der Heimniederlage gegen Anadolu Efes Istanbul zusammen.
Die Spieler von Alba Berlin stehen nach der Heimniederlage gegen Anadolu Efes Istanbul zusammen. Foto: Andreas Gora

Die Gastgeber unterlagen 86:99 (47:50). Erfolgreichster Korbjäger aufseiten der Berliner war Martin Hermannsson mit 19 Zählern. Es war die 17. Niederlage in dieser Euroleague-Saison, Alba belegt mit neun Siegen Platz unter den 18 Teams.

In einer munteren Anfangsphase, in der beide Mannschaften vor 9343 Zuschauern die Defensivarbeit vernachlässigten, lagen die Gäste nach viereinhalb Minuten bereits mit 18:12 in Führung. Vor allem James Anderson und Vasilije Mikic waren von den Berlinern nicht zu stoppen. Das Duo blieb im ersten Viertel ohne Fehlwurf und erzielte zusammen 19 Punkte. Auf den 21:32-Rückstand nach dem ersten Durchgang antworteten die Berliner mit einem 7:0-Lauf in den ersten 92 Sekunden des zweiten Abschnitts. Auch in der Verteidigung erhöhten die Gastgeber die Intensität und gestalteten die Partie nun offen.

Nach dem Drei-Punkte-Rückstand zur Pause konnten die Berliner ihre Wurfquote nicht mehr auf dem hohen Niveau halten, während die Gäste jeden Fehler bestraften und sich Stück für Stück absetzten. Der deutsche Center Tibor Pleiß erzielte 18 Punkte für Istanbul.

Nachrichten-Ticker