ATP-Turnier
Kohlschreiber verliert Erstrundenpartie in Kitzbühel

Kitzbühel (dpa) - Nach seinem Erstrunden-Aus bei den US Open ist Tennis-Routinier Philipp Kohlschreiber auch beim ATP-Turnier in Kitzbühel gleich zum Auftakt ausgeschieden.

Mittwoch, 09.09.2020, 16:53 Uhr aktualisiert: 09.09.2020, 16:56 Uhr
Philipp Kohlschreiber verlor in Kitzbühel.
Philipp Kohlschreiber verlor in Kitzbühel. Foto: Expa/Jfk

Der 36-jährige Augsburger unterlag dem italienischen Talent Jannik Sinner klar mit 3:6, 2:6. Der Weltranglisten-75. Kohlschreiber hatte kurzfristig eine Wildcard erhalten, er hatte Sandplatz-Turnier in den Jahren 2015 und 2017 gewonnen.

Die beiden Qualifikanten Yannick Hanfmann und Maximilian Marterer schafften bei der mit 400.335 Euro dotierten Veranstaltung dagegen den Sprung ins Achtelfinale. Hanfmann gewann seine Auftaktpartie gegen den Kasachen Alexander Bublik mit 7:5, 6:2. Marterer setzte sich gegen Lokalmatador Dennis Novak mit 7:6 (8:6), 6:4 durch.

© dpa-infocom, dpa:200909-99-491947/3

Nachrichten-Ticker