Australian Open
Trotz Rückenproblemen: Nadal denkt nicht an Melbourne-Absage

Melbourne (dpa) - Trotz nach wie vor hartnäckiger Rückenbeschwerden denkt Tennisstar Rafael Nadal nicht an einen Verzicht auf die an diesem Montag beginnenden Australian Open.

Sonntag, 07.02.2021, 12:45 Uhr aktualisiert: 07.02.2021, 12:48 Uhr
Hat mit Rückenproblemen zu kämpfen: Rafael Nadal.
Hat mit Rückenproblemen zu kämpfen: Rafael Nadal. Foto: Dave Hunt

«Ich verschwende keinen Gedanken daran, nicht zu spielen», sagte der Spanier. «Die Frage ist, in welcher Verfassung ich in das Turnier gehen kann», sagte der 34 Jahre alte Weltranglisten-Zweite, der in Melbourne bislang nur einmal 2009 gewinnen konnte.

Sollte er in diesem Jahr den Titel holen, wäre er der Tennisprofi mit den meisten Grand-Slam-Siegen bei den Herren. Bislang haben Nadal und der in diesem Jahr in Melbourne fehlende Roger Federer je 20 Grand-Slam-Turniere gewonnen. Novak Djokovic folgt mit 17 Titeln.

Nadal plagt sich seit seiner Ankunft in Australien Mitte Januar mit Rückenproblemen herum. «Es ist keine wirklich schlimme Verletzung, aber der Muskel im Rücken ist noch steif und schränkt mich in der Bewegung ein», sagte Nadal. Wegen der Verletzung hatte der Spanier auch schon auf eine Teilnahme am ATP Cup in dieser Woche verzichtet. Positiv sei, dass er sein Erstrundenspiel gegen den Serben Laslo Djere erst am Dienstag bestreiten müsse, sagte Nadal. «Bis dahin werde ich alles dafür tun, dass es besser wird.»

© dpa-infocom, dpa:210207-99-337126/2

Nachrichten-Ticker