So., 15.09.2019

DFL-Chef Seifert: Bundesliga hat international «Federn gelassen»

Christian Seifert, Chef der Deutschen Fußball Liga, ist gegen neue Anstoßzeiten und Pflichtspiele im Ausland.

Frankfurt/Main (dpa) – DFL-Chef Christian Seifert sieht das jüngste Abschneiden der deutschen Fußballclubs in den internationalen  Wettbewerben kritisch und hofft auf baldige Besserung. Von dpa

Do., 12.09.2019

Werte des Sports nicht opfern DOSB-Präsident Hörmann bekräftigt Absage an E-Sport

Werte des Sports nicht opfern: DOSB-Präsident Hörmann bekräftigt Absage an E-Sport

Berlin (dpa) - Der Deutsche Olympische Sportbund will seine Position gegenüber dem E-Sport nicht aufweichen. Von dpa


Do., 12.09.2019

Wegen Bestechlichkeit FIFA sperrt früheren Vizepräsidenten Napout lebenslang

Lebenslang gesperrt: Juan Angel Napout aus Paraguay. Foto (Archiv): Patrick Seeger

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat seinen ehemaligen Vizepräsidenten Juan Angel Napout wegen Bestechung lebenslang gesperrt und zu einer Strafe von umgerechnet 913 000 Euro verurteilt, teilte die FIFA mit. Von dpa


Do., 12.09.2019

Doping Designierter WADA-Chef will Geheimdienste stärker einbinden

Wird neuer WADA-Chef: Witold Banka.

Der designierte WADA-Präsident Witold Banka will im Kampf gegen Doping verstärkt auf die Zusammenarbeit mit staatlichen Ermittlern setzen. Auch Geheimdienste sollen eingebunden werden. Von dpa


Anzeige

Di., 10.09.2019

Fußball in Frankreich FFF-Präsident kritisiert Spielabbrüche nach Homophobie

Kritisiert Spielunterbrechungen bei homophoben Gesängen: Noël Le Graët, Präsident des französischen Fußballverbandes.

Paris (dpa) - Frankreichs Verbandspräsident Noël Le Graët hat mit Aussagen über die Unterbrechung von Fußballspielen bei homophoben Gesängen für eine Kontroverse gesorgt. Von dpa


Di., 10.09.2019

Polizeikosten DFL begleicht Bremer Gebührenbescheide - Werder muss zahlen

Polizeikräfte bei einem Einsatz in Bremen.

Die Deutsche Fußball Liga bezahlt - wenn auch mehr als widerwillig - erstmals Gebühren an das Bundesland Bremen. Es geht um Mehrkosten für Polizeieinsätze bei Hochrisikospielen. Bremen sieht den Anfang gemacht und setzt auf Rückendeckung anderer Bundesländer. Von dpa


Di., 10.09.2019

WM-Qualifikation Fußball-Fans in Hongkong buhen bei Chinas Nationalhymne

Hongkonger Fußballfans protestieren beim Abspielen der chinesischen Nationalhymne.

Hongkong (dpa) - Tausende Fans der Fußball-Nationalmannschaft Hongkongs haben mit lauten Buhrufen auf das Abspielen der Nationalhymne Chinas vor einem Match ihrer Mannschaft reagiert. Von dpa


Mo., 09.09.2019

Europäische Club-Vereinigung ECA schwächt Europapokal-Reformpläne vorerst ab

Der Vorsitzende der European Club Association (ECA): Andrea Agnelli.

Genf (dpa) - Die europäische Club-Vereinigung ECA ist mit ihren Reformplänen für die Fußball-Europapokal-Wettbewerbe weiter zurückgerudert. Von dpa


Mo., 09.09.2019

Langjähriger DFL-Vize Hack über Keller: «Wird neue Kultur einbringen»

Der langjährige DFB-Vize verbindet mit dem künftigen DFB-Präsidenten Keller die Hoffnung auf einen Kulturwandel im Verband.

Fürth (dpa) - Der langjährige DFB- und DFL-Vize Helmut Hack verbindet mit dem künftigen DFB-Präsidenten Fritz Keller die Hoffnung auf einen Kulturwandel im Verband. Von dpa


Mi., 04.09.2019

Polizeikosten Bremen verlangt 1,17 Millionen Euro von der DFL

Polizeieinsatz vor dem Weserstadion. Foto (Archiv): Christian Charisius

Bremen (dpa) - Rund 1,17 Millionen Euro verlangt Bremen bis Ende September von der Deutschen Fußball Liga (DFL) wegen zusätzlicher Polizeikosten bei Fußballspielen. Von dpa


Mo., 02.09.2019

WM-Qualifikation Iran will gegen Hongkong auf neutralem Boden spielen

Wegen der Situation in Hongkong will der Iran sein WM-Qualifikation auf neutralem Boden austragen.

Teheran (dpa) – Wegen der politischen Ausschreitungen will der iranische Fußballverband sein WM-Qualifikationsspiel gegen Hongkong auf neutralem Boden austragen. Von dpa


Mo., 02.09.2019

Anordnung bei WM ignoriert Iranischer Judoka traut sich nicht in die Heimat zurück

Mutiger Mann: Der iranische Judoka Saeid Mollaei widersetzte sich bei der WM in Tokio einem Befehl der Regierung. Foto. Tatan Syuflana

Ein iranischer Judoka hat großen Mut bewiesen - und muss nun dafür bezahlen. Er hat Angst um seine Familie, traut sich nicht in die Heimat zurück. Die Regierung wollte ein drohendes WM-Duell mit einem Israeli verhindern, Saeid Mollaei ignorierte die Order aus Teheran. Von dpa


Mo., 02.09.2019

Serie A Inter-Star Lukaku fordert härteren Kampf gegen Rassismus

Fordert einen härteren Kampf gegen Rassismus: Romelu Lukaku von Inter Mailand.

Belin (dpa) - Der belgische Fußball-Nationalspieler Romelu Lukaku hat einen entschiedeneren Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung gefordert. Von dpa


Fr., 30.08.2019

Verweigerte Anerkennung DOSB-Boss Hörmann kontert Kritik am E-Sport-Gutachten

Vertritt eine klare Position zum Thema E-Sport.

Berlin (dpa) - Präsident Alfons Hörmann hat die harsche Kritik von Experten und Politikern am DOSB-Gutachten über fehlende Gemeinnützigkeit des E-Sports gekontert. Von dpa


Do., 29.08.2019

Umstrittene Afrika-Äußerungen Fall Tönnies: DFB-Ethikkommission verzichtet auf Verfahren

Clemens Tönnies ist der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04.

Die umstrittenen Äußerungen von Schalkes Aufsichtsratschef Tönnies seien «rassistisch» gewesen, urteilt die DFB-Ethikkommission. Eine Anklage und damit mögliche Bestrafung vom Verband gibt es aber nicht. Von dpa


Do., 29.08.2019

Messi, Ronaldo oder van Dijk UEFA kürt Europas besten Fußballer des Jahres

Der Niederländer Virgil van Dijk könnte bester Fußballer des Jahres werden.

Der Niederländer Virgil van Dijk könnte als erster Verteidiger die UEFA-Auszeichnung als Europas Fußballer des Jahres erhalten. Der Champions-League-Sieger vom FC Liverpool gehört wie zwei alte Bekannte zum Finaltrio bei der Gala in Monaco. Von dpa


Mi., 28.08.2019

Kölner «Express» Lothar Matthäus als «Lichtgestalt Sport» geehrt

Lothar Matthäus hält den Preis für die «Lichtgestalt Sport 2019» in den Händen.

Köln (dpa) - Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus ist als «Lichtgestalt Sport 2019» ausgezeichnet worden. Der 58-Jährige war Weltmeister, Europameister und Deutschlands einziger Weltfußballer. Von dpa


Mi., 28.08.2019

Ski-Freestylerin Studierende Sportler: Kea Kühnel ausgezeichnet

Kea Kühnel ist «Sport-Stipendiat des Jahres». Foto (Archiv): Carmen Jaspersen

Frankfurt/Main (dpa) - Ski-Freestylerin Kea Kühnel ist «Sport-Stipendiat des Jahres». Von dpa


Mi., 28.08.2019

Diskussion um Anerkennung Experten üben Kritik am E-Sport-Rechtsgutachten des DOSB

Das Logo des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Das ablehnende Gutachten des Deutschen Olympischen Sportbunds, den E-Sport als Sport anzuerkennen, stößt auf Kritik. Neben Spielforschern meldet sich jetzt auch die Politik zu Wort. Von dpa


Di., 27.08.2019

Diskussion um Anerkennung Zu wenig Körperlichkeit: E-Sport laut Gutachten kein Sport

Das Logo des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Der Deutsche Olympische Sportbund sieht sich durch ein von ihm in Auftrag gegebenes Gutachten bestärkt: Konsolenspiele sind kein Sport. Die körperlichen Anforderungen sind nicht hoch genug. Die Gegensätze zwischen E-Sport-Branche und Verband erscheinen «unüberbrückbar». Von dpa


Mo., 26.08.2019

WM-Affäre Ehemalige DFB-Funktionäre müssen in Frankfurt vor Gericht

Gegen Theo Zwanziger (r) und Wolfgang Niersbach wird Anklage wegen Steuerhinterziehung erhoben.

Die früheren DFB-Bosse Niersbach und Zwanziger müssen wegen der WM-Affäre 2006 nun doch auf die Anklagebank des Frankfurter Landgerichts - nicht aber Franz Beckenbauer. Von dpa


Mo., 26.08.2019

Bundesliga-Absteiger Streit um 50+1-Regel: Hannover 96 und Kind einigen sich

Mehrheitsgesellschafter bei Hannover 96: Martin Kind.

Hannover (dpa) - Bei Hannover 96 haben der eingetragene Verein und die ausgegliederte Profifußball-Gesellschaft ihren Streit um den Umgang mit der 50+1-Regel nun auch offiziell beigelegt. Von dpa


So., 25.08.2019

Auf Druck der FIFA Iran: Frauen dürfen für WM-Quali ins Stadion

Gianni Infantino forderte den Iran auf, auch Frauen den Zutritt ins Stadion zu gewähren.

Teheran (dpa) - Frauen im Iran dürfen zum ersten Mal nach 40 Jahren wieder zu WM-Qualifikationsspielen der Fußball-Nationalmannschaft ins Stadion kommen. Das gab Vizesportminister Dschamschid Taghisadeh am Sonntag bekannt. Von dpa


Fr., 23.08.2019

Deutsche Fußball Liga Das «Haus» des Profi-Fußballs wackelt - Ringen um Milliarden

Christian Seifert ist der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung.

Die Generalversammlung offenbart eine tiefe Spaltung innerhalb der Deutschen Fußball Liga. Die kommenden Monate werden zur Nagelprobe für das neue DFL-Präsidium. Es geht um Milliarden. Von dpa


Do., 22.08.2019

Designierter DFB-Präsident Keller soll «Zeit der Regierungslosigkeit» beenden

Soll den DFB wieder in die Spur bringen: Der designierte DFB-Präsident Fritz Keller.

Auch wenn er noch nicht gewählt ist, will der designierte neue Chef des deutschen Fußballs schon loslegen. Fritz Keller soll nicht nur die Zeit der Regierungslosigkeit beim Verband beenden, sondern ganz neue Strukturen schaffen. Damit die Zeit der Krise schnell vorbei ist. Von dpa


1 - 25 von 1700 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige