Sportpresseball
Lahm wird als «Legende des Sports» geehrt

Frankfurt/Main (dpa) - Philipp Lahm wird eine «Legende des Sports». Der Ex-Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erhält die Auszeichnung auf dem 37. Deutschen Sportpresseball am 3. November in Frankfurt/Main.

Donnerstag, 20.09.2018, 12:26 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 20.09.2018, 12:24 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 20.09.2018, 12:26 Uhr
Wird «Legende des Sports»: Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm.
Wird «Legende des Sports»: Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm. Foto: Christian Charisius

Lahm zeichne sich durch Bodenständigkeit, Fair-Play und Teamgeist aus, sagte Presseball-Organisator Jörg Müller. «Er hat stets Haltung gezeigt und gleichzeitig Werte wie Verlässlichkeit, Beständigkeit und Verantwortungsbewusstsein vorgelebt», sagte Müller.

In seiner Profikarriere habe der 34-jährige Münchner keine einzige Rote Karte gesehen. Acht Mal wurde er mit dem FC Bayern München deutscher Meister. Sechs Mal gewann er den DFB-Pokal. 2014 wurde er als Teamkapitän der Nationalmannschaft Weltmeister. Lahm werde aber auch für sein soziales Engagement geehrt. 2007 rief er die Philipp-Lahm-Stiftung ins Leben, um benachteiligte Kinder und Jugendliche in Südafrika und Deutschland zu unterstützen.

Die Ehrung wird auf dem Sportpresseball seit 2007 vergeben. Im vergangenen Jahr nahm Bergsteiger Reinhold Messner die Würdigung für sein Lebenswerk entgegen. In den Jahren zuvor ging die Auszeichnung unter anderem an Bundestrainer Joachim Löw, die alpine Rennläuferin Maria Höfl-Riesch, Fußball-Idol Uwe Seeler und Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn, Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt und dem früheren Wimbledonsieger Boris Becker.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6065845?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F3314067%2F
Nachrichten-Ticker