Wenn Haas weiterkommt
Federer könnte in Stuttgart gleich auf Haas treffen

Stuttgart (dpa) - Rekord-Grand-Slam-Sieger Roger Federer könnte im ersten Match nach seiner Tennispause beim Stuttgarter ATP-Turnier gleich auf Tommy Haas treffen.

Samstag, 10.06.2017, 15:02 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.06.2017, 14:59 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 10.06.2017, 15:02 Uhr
Wenn Haas weiterkommt : Federer könnte in Stuttgart gleich auf Haas treffen
Foto: Peter Klaunzer

Der 39-jährige Haas müsste dafür in der ersten Runde allerdings den Franzosen Pierre-Hugues Herbert besiegen, wie die Auslosung ergab. Der Schweizer Federer hat als Topgesetzter der mit 701 975 Euro dotierten Rasenveranstaltung zum Auftakt ein Freilos.

Die frühere Nummer eins der Welt hatte freiwillig auf die Sandplatzsaison mit den French Open verzichtet, um sich auf die Rasenturniere zu konzentrieren. Sein erster Auftritt in Stuttgart in diesem Jahr ist für Mittwoch geplant. Haas spielt erstmals am Dienstag.

Vor dem Abschluss der Qualifikation stehen sechs Deutsche im Hauptfeld, das am Montag beginnt. Maximilian Marterer bekam die letzte freie Wildcard und trifft zunächst auf den an fünf gesetzten Steve Johnson aus den USA. Vorjahresfinalist Philipp Kohlschreiber bekommt es mit dem einstigen Top-Ten-Profi Marcos Baghdatis aus Zypern zu tun. Mischa Zverev hat in dem Tunesier Malek Jaziri eine machbare Aufgabe erwischt. Titelverteidiger Dominic Thiem verzichtet nach seinem Halbfinal-Aus bei den French Open auf einen Start.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4917425?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F3314066%2F
Nachrichten-Ticker