In Bad Homburg
Bericht: Entscheidung über Tennisturnier steht an

Bad Homburg (dpa) - Einem Medienbericht zufolge steht die Entscheidung über ein neues Rasen-Tennisturnier in Bad Homburg kurz bevor.

Sonntag, 08.09.2019, 15:51 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 15:54 Uhr
In Bad Homburg wird Medienberichten zufolge ein Rasen-Tennisturnier geplant.
In Bad Homburg wird Medienberichten zufolge ein Rasen-Tennisturnier geplant. Foto: Silas Stein

Die Verträge mit der Profi-Damentennisorganisation WTA könnten schon am Freitag unterschrieben werden, wie der Bad Homburger Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU) der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» sagte. Dem Online-Bericht zufolge ist Voraussetzung dafür, dass am Montag der Magistrat und am Donnerstag die Stadtverordneten den Plänen zustimmen.

Das Turnier ist als Vorbereitung auf Wimbledon gedacht, das im nächsten Jahr vom 29. Juni bis 12. Juli ausgetragen wird. Zugpferd der Veranstaltung könnte die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber aus Kiel werden.

Kerbers Management bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag die Pläne. Die Veranstalter des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon würden als Inhaber der Turnier-Lizenz, das Kerber-Management zusammen mit der Agentur Perfect Match des Schweizers Markus Günthardt, auch Direktor des Damen-Turniers in Stuttgart, als Veranstalter fungieren. Man sei nun auf einen positiven Bescheid der Behörden in der nächsten Woche angewiesen, was den Platzbau im Kurpark von Bad Homburg angehe.

Auch für Berlin gibt es konkrete Pläne für ein Vorbereitungsturnier auf Wimbledon. Schon im kommenden Jahr könnte auf der Anlage des LTTC Rot-Weiß mit dem Steffi-Graf-Stadion ein Rasenevent stattfinden.

Nachrichten-Ticker