Weltcup in Engelberg
Wegen Hüftproblemen: Freitag lässt letzten Tournee-Test aus

Engelberg (dpa) - Richard Freitag lässt wegen Hüftproblemen den letzten Skisprung-Wettkampf vor der Vierschanzentournee aus. Freitag, zuletzt Tournee-Gesamtzweiter, werde beim Einzel heute in Engelberg nicht an den Start gehen, sagte ein Sprecher des Deutschen Ski-Verbandes am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. 

Sonntag, 16.12.2018, 12:50 Uhr aktualisiert: 16.12.2018, 12:54 Uhr
Verzichtet auf einen Start in Engelberg: Richard Freitag.
Verzichtet auf einen Start in Engelberg: Richard Freitag. Foto: Grzegorz Momot

Dies sei auch eine Vorsichtsmaßnahme, um eine Teilnahme an der am 30. Dezember in Oberstdorf beginnenden Tournee nicht zu gefährden. Freitag war vor knapp einem Jahr in Innsbruck gestürzt und auf die Hüfte gefallen. Erst vor zwei Wochen war der 27 Jahre alte Sachse im russischen Nischni Tagil erneut bei der Landung gestürzt.

«Er hat sich bei der Landung etwas verrissen, wir wissen noch nicht, wie das weitergeht», sagte Bundestrainer Werner Schuster am Samstagabend über einen Trainingssprung in Engelberg. Freitag kämpfte danach mit starken Schmerzen. Ob er in der kommenden Woche den letzten Lehrgang vor Weihnachten bestreiten kann, war zunächst offen.

Nachrichten-Ticker