Weltcup in Lake Placid
Olympiasieger Friedrich gewinnt siebtes Rennen im Zweierbob

Lake Placid (dpa) - Die Siegesserie von Francesco Friedrich hat auch in Übersee gehalten. Der Doppel-Olympiasieger fuhr mit Anschieber Thorsten Margis in Lake Placid in seiner Paradedisziplin Zweierbob zum siebten Sieg im siebten Weltcuprennen.

Freitag, 15.02.2019, 23:24 Uhr aktualisiert: 15.02.2019, 23:26 Uhr
Francesco Friedrich (l) und Thorsten Margis haben ihre Siegesserie fortgesetzt.
Francesco Friedrich (l) und Thorsten Margis haben ihre Siegesserie fortgesetzt. Foto: Kerstin Joensson

Der nach dem ersten von zwei Läufen noch zeitgleich mit Friedrich auf Rang eins liegende Johannes Lochner rutschte mit Christian Rasp nach einer indiskutablen Finalfahrt mit 0,65 Sekunden Rückstand noch auf Platz sieben ab.

Friedrichs Vereinskollege vom BSC Oberbärenburg, Vorjahressieger Nico Walther, landete mit Paul Krenz auf Platz vier. Zweiter wurde der Franzose Romain Heinrich vor Zweierbob-Olympiasieger Justin Kripps aus Kanada, der in Pyeongchang mit Friedrich zeitgleich war.

Bei den Frauen fuhr Stephanie Schneider vom BSC Sachsen Oberbärenburg auf Rang drei. Nach zwei Läufen musste sie sich mit Anschieberin Deborah Levi Weltmeisterin Elana Meyers Taylor und Lake Kwaza aus den USA geschlagen geben, die nach zwei Läufen 0,48 Sekunden Vorsprung hatte. Zweite wurde die Kanadierin Christine de Bruin mit Kristen Bujnowski. Olympiasiegerin Mariama Jamanka vom BRC Thüringen landete mit Franziska Bertels auf Rang vier. Die Winterbergerin Anna Köhler kam mit Lisa Sophie Gericke auf Rang sechs.

Nachrichten-Ticker