Skispringen
Eisenbichler und Freitag kehren ins deutsche Team zurück

Zakopane (dpa) - Die deutschen Skispringer Markus Eisenbichler und Richard Freitag kehrten für den Weltcup im polnischen Zakopane ins deutsche Aufgebot zurück, teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit.

Donnerstag, 23.01.2020, 11:11 Uhr aktualisiert: 23.01.2020, 11:14 Uhr
Kehrt für den Weltcup in Zakopane wieder ins deutsche Skisprung-Team zurück: Markus Eisenbichler.
Kehrt für den Weltcup in Zakopane wieder ins deutsche Skisprung-Team zurück: Markus Eisenbichler. Foto: Daniel Karmann

Eisenbichler hatte nach einem kuriosen Sturz zuletzt wegen einer Handgelenksverletzung pausiert, Freitag war wegen Formschwäche für gut drei Wochen aus dem Team genommen worden.

Bundestrainer Stefan Horngacher sagte: «Natürlich freuen wir uns alle auf das Spektakel in Zakopane und hoffen, das wir im Team und im Einzel wieder an die Podestplätze heranspringen können.» In Polen stehen ein Teamwettbewerb am Samstag und ein Einzel am Sonntag auf dem Programm. Der Gesamtführende Karl Geiger will sein Gelbes Trikot eine weitere Woche verteidigen. Neben Geiger, Eisenbichler und Freitag gehen auch Stephan Leyhe, Pius Paschke und Constantin Schmid für den DSV an den Start.

Nachrichten-Ticker