Biathlon-Weltcup
Schempp in Oberhof zurück im deutschen Team

Oberhof (dpa) - Ex-Weltmeister Simon Schempp kehrt beim Heim-Weltcup in Oberhof erstmals in diesem Winter ins deutsche Biathlon-Team zurück.

Dienstag, 05.01.2021, 12:16 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 12:20 Uhr
Kehrt ins deutsche Weltcup-Team zurück: Simon Schempp.
Kehrt ins deutsche Weltcup-Team zurück: Simon Schempp. Foto: Sven Hoppe

Der 32-Jährige wurde für die Rennen vom 8. Januar an im Thüringer Wald nominiert, wie der Deutsche Skiverband mitteilte. «Wo ich genau stehe, ist schwierig zu sagen, weil mir bisher der internationale Vergleich fehlt. Wunderdinge sind nicht zu erwarten, aber ich denke schon, dass ich ordentliche Ergebnisse einfahren kann», sagte der zweimalige Olympia-Zweite Schempp.

Der Schwabe, der jahrelang die deutsche Nummer eins und zudem Schlussläufer der Staffel war, hatte sich in der internen Qualifikation vor dem Saisonstart in Finnland nicht durchsetzen können. Auch in Hochfilzen war er im Dezember nicht berücksichtigt worden. Bei den Heimrennen bekommt Schempp nun seine Chance. Die letzte Zeit sei für ihn «nicht so leicht» gewesen, sagte der Routinier.

Neben Schempp ist auch Lucas Fratzscher wieder dabei, dafür müssen Roman Rees und Johannes Kühn pausieren. Außerdem starten Arnd Peiffer, Benedikt Doll, Erik Lesser und Philipp Horn. Die deutschen Frauen werden von Denise Herrmann angeführt. Zudem kämpfen Maren Hammerschmidt, Janina Hettich, Vanessa Hinz, Franziska Preuß und Anna Weidel um Punkte.

In Oberhof stehen vor leeren Rängen gleich zwei Weltcups in Folge auf dem Programm. Das geplante Event in Ruhpolding in der kommenden Woche wurde wegen der Corona-Situation nach Thüringen verlegt.

© dpa-infocom, dpa:210105-99-904179/2

Nachrichten-Ticker