Wintersport
Eistänzerin Tobias darf nicht Litauerin werden

Vilnius (dpa) - US-Eistänzerin Isabella Tobias kann ihre Hoffnung auf eine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sotschi begraben. Die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite verweigerte der 21-jährigen Amerikanerin die litauische Staatsbürgerschaft.

Montag, 07.01.2013, 14:54 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 07.01.2013, 14:50 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 07.01.2013, 14:54 Uhr

Die Partnerin des Litauers Deividas Stagniunas erfülle nicht die Voraussetzungen zur Einbürgerung, hieß es in einer Mitteilung der Präsidentenkanzlei in Vilnius . Tobias könnte damit im Falle einer Olympia-Qualifikation nicht für das baltische EU-Land antreten. Die litauischen Eistanzmeister belegten den neunten Platz bei den Europameisterschaften 2012.

Grybauskaite hatte bereits 2009 Stagniunas damaliger Partnerin Katherine Leigh Copely die Einbürgerung verweigert. In beiden Fällen folgte die Staatschefin dabei dem Rat der Einbürgerungskommission.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1391388?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947937%2F984823%2F
Nachrichten-Ticker