Kabinett
Börsenverein: Feste Preise für E-Books wichtiges Signal

Berlin (dpa) - Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat den Beschluss des Bundestags zu festen Verkaufspreisen für E-Books begrüßt.

Freitag, 29.04.2016, 13:06 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 29.04.2016, 12:59 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 29.04.2016, 13:06 Uhr
Wie für gedruckte Bücher ist künftig auch für E-Books ein fester Ladenpreis gesetzlich vorgeschrieben.
Wie für gedruckte Bücher ist künftig auch für E-Books ein fester Ladenpreis gesetzlich vorgeschrieben. Foto: Hendrik Schmidt

Das Parlament habe damit ein wichtiges politisches Zeichen nicht nur für die Buchbranche , sondern auch für die europäische Ebene gesetzt, erklärte Verbandsvorsteher Heinrich Riethmüller am Freitag. Die Buchpreisbindung sei Garant für die kulturelle Vielfalt des deutschen Buchmarkts.

Seit 2002 sind in Deutschland feste Ladenpreise für gedruckte Bücher vorgeschrieben. In der Praxis wurde das auch bisher schon auf E-Books angewandt, der Bundestag verankerte am Donnerstag aber einen ausdrücklichen Hinweis im Gesetzestext. Betroffen sind auch E-Book-Verkäufe aus dem Ausland, um eine Umgehung der Preisbindung auszuschließen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3966603?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker