Theater
Neue Spielzeit mit großen Namen im Provisorium

Düsseldorf (dpa) - Spektakulärer Start im Provisorium: Mit den großen Namen der Theaterszene von Elfriede Jelinek bis Robert Wilson bestreitet der neue Düsseldorfer Schauspielintendant Wilfried Schulz seine erste Spielzeit in Düsseldorf.

Freitag, 29.04.2016, 14:22 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 29.04.2016, 14:18 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 29.04.2016, 14:22 Uhr
Wilfried Schulz stellte das Programm für die neue Spielzeit vor, seine erste in Düsseldorf.
Wilfried Schulz stellte das Programm für die neue Spielzeit vor, seine erste in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini

Die Not begreift Schulz als Chance zum Experiment: Weil das Schauspielhaus wegen einer Großbaustelle bis Herbst 2017 geschlossen bleibt, weicht er zeitweise auf ein Zirkuszelt an der Königsallee aus und lässt auch das fast 100 Meter hohe «Dreischeibenhaus» bespielen. Das kündigte Schulz am Freitag bei der Vorstellung der Spielzeit 2016/17 an.

Der 63-Jährige wechselt vom Staatsschauspiel Dresden an den Rhein. Höhepunkt ist im Mai 2017 das E.T.A. Hoffmann-Stück «Der Sandmann», für das Schulz Starregisseur Robert Wilson gewinnen konnte. Gespielt wird es trotz Baustelle im eigentlich geschlossenen Schauspielhaus.Karin Beier,

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3966816?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker