Einschaltquoten
ZDF-Krimi schlägt ARD-Tragikomödie mit Christine Neubauer

Der ZDF-Krimi «Die Chefin» zog am Freitag mehr Zuschauer an als der ARD-Film «Maria, Argentinien und die Sache mit den Weißwürsten».

Samstag, 03.12.2016, 14:15 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 03.12.2016, 14:15 Uhr
Christine Neubauer spielt in dem Film «Maria, Argentinien und die Sache mit den Weißwürsten» eine Metzgerin.
Christine Neubauer spielt in dem Film «Maria, Argentinien und die Sache mit den Weißwürsten» eine Metzgerin. Foto: Christian Charisius

Berlin (dpa) - Der Staffel-Auftakt der ZDF-Krimireihe «Die Chefin» hat im Quotenrennen am Freitagabend um 20.15 Uhr mit 5,16 Millionen Zuschauern (17,4 Prozent) vorne gelegen. In «Abrechnung» ging es um den Mord an einem Lokaljournalisten, Katharina Böhm ermittelte wieder als Kommissarin Vera Lanz.

Die Tragikomödie «Maria, Argentinien und die Sache mit den Weißwürsten » zur gleichen Zeit in der ARD erreichte 2,89 Millionen Zuschauer (9,7 Prozent). Mit dem Film kehrte Schauspielerin Christine Neubauer nach drei Jahren Pause auf den Sendeplatz am Freitagabend im Ersten zurück. Sie spielt darin eine grantelnde Metzgerin.

2,78 Millionen Zuschauer (9,8 Prozent) interessierten sich für «Merci Udo - Deutschland sagt Danke!» auf RTL. Die Komödie «Jingle Bells - Eine Familie zum Fest» mit Ben Affleck auf Sat.1 schauten sich 1,88 Millionen (6,4 Prozent) an. Den Film «Knowing - Die Zukunft endet jetzt» auf ProSieben verfolgten 1,72 Millionen (6 Prozent).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4474968?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker