Kult-Serie
Courteney Cox veranstaltet «Friends»-Marathon

Die Serie «Friends» ist für Courteney Cox lange Zeit ein abgeschlossenes Kapitel gewesen. Jetzt hat sich die Schauspielerin wieder ein paar alte Folgen angeschaut. Ellen DeGeneres hat sie verraten, was sie dabei empfunden hat.

Donnerstag, 07.05.2020, 12:03 Uhr aktualisiert: 07.05.2020, 12:06 Uhr
Courtney Cox hat Spaß mit «Friends».
Courtney Cox hat Spaß mit «Friends». Foto: Peter Foley

Los Angeles (dpa) - «Friends»-Star Courteney Cox (55) hat nach eigenen Angaben während der häuslichen Isolation in der Corona-Pandemie Zeit für einen «Friends»-Folgenmarathon.

«Es ist wirklich gut, wie sich herausstellt», sagte Courteney in der Talkshow von Ellen DeGeneres über die Kult-Serie. Die Schauspielerin hatte zuvor verraten, dass sie «Friends» nun zum ersten Mal nach den Dreharbeiten (1994 bis 2004) schaue.

«Die Thanksgiving-Folgen sind meine Lieblingsepisoden. Ich habe bisher nur die erste Staffel gesehen, aber die Folge zu Thanksgiving, in der wir alle die Rückblende hatten, ist meine Lieblingsfolge», sagte Cox, die zehn Staffeln lang die Monica Geller in der Kult-Serie spielte.

Sie fügte hinzu, dass sie sich nach dem Ansehen dieser speziellen Episode daran erinnerte, dass das Spielen der übergewichtigen Monica eines ihrer Lieblingsdinge in der Serie war, weil sie sich so frei gefühlt habe.

Nachrichten-Ticker