Überraschender DSDS-Abschied
Verschwörungstheoretiker: Naidoo, Hildmann - und jetzt auch noch der Wendler

Berlin -

Michael Wendler verkündet auf Instagram den sofortigen Ausstieg als Juror von "Deutschland sucht den Superstar", weil RTL ein "gleichgeschalteter Fernsehsender" ist, der sich an der "angeblichen Corona-Pandemie" mitschuldig mache. Seine Reaktion sorgt für Irritationen - und hat bereits Folgen. Ein Kommentar.

Freitag, 09.10.2020, 11:25 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 11:42 Uhr
Überraschender DSDS-Abschied: Verschwörungstheoretiker: Naidoo, Hildmann - und jetzt auch noch der Wendler
Michael Wendler steigt bei "Deutschland sucht den Superstar" aus und gründet eine Telegramm-Gruppe. Foto: dpa

Alle Fernsehsender "sind politisch gesteuert", würden sich mitschuldig machen an der "angeblichen Corona-Pandemie", sagt Michael Wendler. In einer Instagram-Story vom Donnerstagabend wirft der Schlagersänger der Bundesregierung aufgrund der Corona-Maßnahmen "schwere Verstöße gegen die Verfassung" vor. Zum Schluss fordert er seine Fans auf, in seine neue Telegram-Gruppe zu kommen. Im Gegensatz zu den anderen sozialen Netzwerken würde dort nicht zensiert.

Distanzierung von Kaufland und RTL

Grotesk. Der Wendler verkündet groß auf Instagram, dass Instagram zensiert - wenn seine Story doch für alle Follower sichtbar ist... Es beweist wieder einmal, dass die Meinungsfreiheit, die es ja angeblich nicht mehr geben würde, eben doch allgegenwärtig ist. Spätestens an diesem Punkt kommen deshalb die ersten Zweifel auf.

Eine Parodie auf die längst durchgedrehten Xavier Naidoo oder Attila Hildmann? Ein schlechter PR-Gag wie zunächst viele vermuteten? Steckt etwa Oliver Pocher dahinter? Denn auch wenn der Schlagersänger nicht gerade für weise Worte bekannt ist, hat er in der jüngsten Vergangenheit doch öfter mit einer Portion Selbstironie Humor bewiesen.

So geschehen erst zu Beginn der Woche, als die Supermarkt-Kette "Kaufland" einen Werbespot mit Michael Wendler veröffentlichte. Aus seinem Hit "Egal" wurde "Regal", der Schlagersänger fuhr mit Einkaufswagen durch die Gänge und nahm dabei auch seine neue Frau Laura Müller als "junges Gemüse" aufs Korn. Auch deshalb wurde hinter der "Verschwörungs-Story" zunächst ein Gag vermutet.

Doch bis Freitagmorgen warteten die Fans und ein Großteil der Twitter-Gemeinde - der Hashtag #Wendler trendete durchgehend in dieser Woche in Deutschland - vergeblich auf die Auflösung eines vermeintlichen PR-Gags. Das Gegenteil war der Fall.

Die Supermarkt-Kette "Kaufland" reagierte schnell, nahm das Video aus dem Netz und distanzierte sich vom Schlagersänger. Und auch der Sender RTL tat überrascht und distanzierte sich ausdrücklich.

Innerhalb weniger Stunden hat der Wendler jetzt mehrere Zehntausend Abonnenten gewonnen, die nun seiner Telegram-Gruppe folgen. Der Alu-Hut passt dem "Sie liebt den DJ"-Sänger wie angegossen.

Über die einzelnen Verschwörungstheorien zu berichten? Es wäre zu mühselig. Es wiederholt sich auch. Xavier Naidoo, Attilla Hildmann und eben jetzt Michael Wendler. Soll man darüber lachen oder weinen?

Lachen, weil es so abstrus ist? Oder weinen, weil es traurig ist, dass Menschen tatsächlich an so verrückte Dinge glauben?

Auch RTL wird überlegen: Nach dem Rauswurf von Xavier Naidoo aus der Jury von "DSDS" folgt jetzt der freiwillige Austritt von Michael Wendler. Schlechtes Image für eine Sendung, die ohnehin nicht mehr den besten Ruf genießt. Andererseits gibt es neue Aufmerksamkeit für eine Sendung, die immer mehr in Vergessenheit gerät.

Wendler selbst dürfte selbst schnell merken, dass ihm seine neue "Gesinnung" eher schaden dürfte. Große Werbedeals wird der Schlagersänger nicht mehr bekommen.

Aber eigentlich sollte der Wendler ab sofort nur eins sein. Egal!

Nachrichten-Ticker