Di., 22.10.2019

Eine Dytopie Der perfekte Überwachungsstaat - «Traum von China»

Ma Jians Bücher dürfen seit Jahrzehnten nicht in China erscheinen. Auch das neueste Werk des in London lebenden Autors ist eine beißende Kritik an der kommunistischen Diktatur. Von dpa

Di., 22.10.2019

Interviews Christoph Amend: «Wie geht’s dir, Deutschland?»

Christoph Amend (l) im Gespräch mit Boris Becker (r).

Der Autor erzählt von der Seelenlage der Nation. Er schreibt, was aus dem Land geworden ist, in dem er aufgewachsen ist. Von dpa


Di., 22.10.2019

Aus der Innenwelt Höhendruck und Schlafmangel - Unser Körper am Limit

«Am Tag zu heiß und nachts zu hell» hat Hanns-Christian Gunga sein Buch genannt, in dem er biologische Hintergründe unseres Körpers erklärt. Von dpa


Di., 22.10.2019

Ein Sittengemälde Eine Stadt von unten: «Die Nächte von Paris»

Rétif de la Bretonne (1734-1806) unternimmt nächtliche Spaziergänge durch die einst größte Stadt Europas. Und er gibt Menschen eine Stimme, die sonst nicht in Büchern vorkommen. Von dpa


Anzeige

Di., 22.10.2019

«Armutssafari» Darren McGarveys bewegende Biografie eines Rappers

«Armutssafari. Von der Wut der abgehängten Unterschicht» von Darren McGarvey.

Vom obdachlosen Junkie zum erfolgreichen Rapper und Schriftsteller. Darren McGarvey erzählt seine ungewöhnliche Lebensgeschichte, eine brisante Nahaufnahme aus der Welt der Abgehängten Von dpa


Di., 22.10.2019

Pack Horse Project Jojo Moyes Plädoyer für Frauenrechte und fürs Lesen

Jojo Moyes, Schriftstellerin aus Großbritannien, setzt wieder auf Romantik.

Jung und naiv ist Alice. Sie weiß nur eines: Sie will raus aus der puristischen Enge des Elternhauses. Und so stürzt sie sich kopfüber in die Ehe mit einem gut aussehenden Amerikaner... Von dpa


Di., 22.10.2019

«Die Letzten ihrer Art» Maja Lundes Suche nach dem großen Ganzen

Maja Lunde, Schriftstellerin aus Norwegen, legt nach.

Mit der «Geschichte der Bienen» hat sich Maja Lunde international einen Namen gemacht. Nach Bienen und Wasser richtet sie ihr Augenmerk nun auf den Kampf für aussterbende Arten. Im Fokus stehen Pferde - letztlich geht es der Norwegerin aber um eine ganz andere Art: uns. Von dpa


Di., 22.10.2019

«Worüber wir schweigen» Psychothriller über Geheimnisse und Rache

«Worüber wir schweigen» von Michaela Kastel.

Warum ist die junge Nina nach zwölf Jahren plötzlich in ihren Heimatort zurückgekehrt? Wer hat etwas von ihr zu befürchten? Und vor allem: Warum? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt von Michaela Kastels Psychothriller «Worüber wir schweigen». Von dpa


Di., 22.10.2019

Die Letzten ihrer Art Maja Lunde: Müssen auf unser Zuhause aufpassen

Schreiben ist für Maja Lunde wie Meditation.

Die Norwegerin Maja Lunde hat mit «Die Geschichte der Bienen» einen Bestseller gelandet. Jetzt erscheint ein neues Buch. Ein Gespräch über das Schreiben, die Aktivistin Greta Thunberg und die Frage, was man im Alltag für die Umwelt tun kann. Von dpa


Di., 22.10.2019

Tobias Wilhelm Hartes Vorstadtleben: Debütroman «Weißer Asphalt»

Das Cover des Buches "Weißer Asphalt" von Tobias Wilhelm.

Düster, trostlos, kein Ausweg in Sicht: In seinem Debütroman «Weißer Asphalt» erzählt Tobias Wilhelm die Geschichte eines Jugendlichen und seiner Freunde. Über das Älterwerden und Chancen, sich zu verändern. Von dpa


Di., 22.10.2019

Expressionismus Nimbus des Neuanfangs: 100 Jahre «Menschheitsdämmerung»

Von «Menschheitsdämmerung» ist eine Neuauflage erschienen.

In der jungen Weimarer Republik entsteht eine der wichtigsten Sammlungen deutscher Gedichte. Die wegweisende Lyrik der Expressionisten spielt mit der Apokalypse - und trägt Anklänge an die Gegenwart. Von dpa


Mo., 21.10.2019

Nachschub Nobelpreisträgerin Tokarczuk arbeitet an neuem Buch

Die polnische Autorin Olga Tokarczuk schreibt schon wieder.

Die polnische Literaturnobelpreisträgerin sitzt über einem neuen Buch. Worum es darin geht, verrät sie allerdings noch nicht. Von dpa


Mo., 21.10.2019

Wütender Schriftsteller «Federball» von John le Carré: Spionage in der Brexit-Ära

Brexit-Gegner John le Carré wettert gegen Donald Trump und Boris Johnson.

John le Carré hat mit 88 viel Wut im Bauch. Er wettert gegen die «absolute Idiotie» des Handelns von Donald Trump und die Brexit-Politik des britischen Premiers Boris Johnson. Diese Wut verarbeitet er in seinem neuen Roman. Von dpa


So., 20.10.2019

Bilanz Frankfurter Buchmesse verzeichnet Besucherzuwachs

Besucher im norwegischen Pavillon.

Bücher, Promis, Cosplayer - und dichtes Gedränge: Am Wochenende strömten zahlreiche Besucher auf die Frankfurter Buchmesse. Geboten wurde nicht nur Literatur, sondern auch ein sportlicher Sieg. Von dpa


So., 20.10.2019

Frankfurter Paulskirche Friedenspreis für Fotograf Sebastião Salgado

Große Emotionen: Sebastião Salgado und seine Frau Lélia Wanick Salgado.

Seine Bilder zeugen von der Würde des Menschen und von der Verletzlichkeit des Planeten: Sebastião Salgado wird als erster Fotograf mit dem Friedenspreis ausgezeichnet. Der Brasilianer zeigt sich gerührt - und richtet mahnende Worte an die Gesellschaft. Von dpa


Sa., 19.10.2019

Frankfurter Buchmesse Eine Million Euro als «Rückendeckung» für kleine Verlage

Bei der Verleihung des Deutschen Verlagspreises fungierte Denis Scheck als Jury-Vorsitzender.

Auf der Frankfurter Buchmesse wurde zum ersten Mal der Deutsche Verlagspreis verliehen. Hauptgewinner gab es drei. Von dpa


Sa., 19.10.2019

Bestseller Sachbuch-Charts

Quelle: Spiegel Von dpa


Sa., 19.10.2019

Bestseller Belletristik-Charts

Quelle: Spiegel Von dpa


Fr., 18.10.2019

Harry Hole Foundation Jo Nesbø: Mit Krimi-Einnahmen gegen Analphabetismus

Jo Nesbø hat eine Stiftung gegründet, die Analphabetismus in Entwicklungsländern bekämpft.

Jo Nesbø legt mit «Messer» seinen zwölften Harry-Hole-Roman vor. Der Norweger ist einer der erfolgreichsten Thriller-Autoren der Welt, liest aber selbst keine Krimis. Ein Interview über Hemingway und Bukowski, die Unzuverlässigkeit Hollywoods und die Fliege an der Wand. Von dpa


Fr., 18.10.2019

Buchmesse Doris Dörrie versinkt beim Schreiben in Erinnerungen

Doris Dörrie bei der Premiere des Films «Kirschblüten und Dämonen» in München.

Bekannt wurde sie als Filmregisseurin, aber Doris Dörrie ist auch eine veritable Autorin. Von dpa


Fr., 18.10.2019

Literarischer Wettbewerb 25 Jahre Poetry Slam in Deutschland

Wolf Hogekamp sowas wie der Pate des Poetry Slam.

Das politische Bewusstsein ließ etwas auf sich warten. Nach spontanen Anfängen hat sich Poetry Slam zahlreiche Bühnen im deutschsprachigen Raum erobert. Nun soll mehr Dada ran. Von dpa


Fr., 18.10.2019

Literaturnobelpreis Claus Peymann verteidigt Peter Handke

Claus Peymann will vielleicht dabei sein, «wenn Handke den Thron der Weltliteratur besteigt».

Die Vergabe des Literaturnobelpreises an Peter Handke hat ein zwiespältiges Echo hervorgerufen. Jetzt meldet sich ein Fürsprecher zu Wort, der zahlreiche Handke-Stücke inszeniert hat. Von dpa


Do., 17.10.2019

Literaturnobelpreis Schwedische Akademie reagiert auf Kritik an Peter Handke

Mats Malm hat in der Zeitung «Dagens Nyheter» auf die Vorwürfe reagiert.

Bei der Verleihung des Deutschen Buchpreises ging Saša Stanišić mit Peter Handke hart ins Gericht. Jetzt hat sich die Schwedische Akademie dazu geäußert. Von dpa


Do., 17.10.2019

Zentrum der Poesie Münchner Lyrik Kabinett wird 30

Rund 65.000 Medien befinden sich im Lyrik Kabinett.

Gedichte können den Finger in die Wunde legen, Licht ins Dunkel bringen, Seelenschmerz lindern oder einfach nur unterhalten. In der Literaturwelt führen sie trotz der Vielseitigkeit ein Nischendasein. In München aber gibt es einen Ort, der von und für Poesie existiert. Von dpa


Do., 17.10.2019

Ringen um Sichtbarkeit Übersetzer: Schöpfer im Schatten

Die freie Übersetzerin Karin Betz liebt ihre Arbeit - auch wenn sie nicht besonders gut bezahlt ist.

Ohne Übersetzer gäbe es im deutschen Buchhandel nur einen Bruchteil des Angebots. Dennoch wird ihre Arbeit kaum wahrgenommen und schlecht bezahlt. Dagegen geht die Branche nun vor. Von dpa


1 - 25 von 3471 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige