Do., 04.06.2020

Autorin Annette Pehnt bekommt Rheingau Literatur Preis

Annette Pehnts Weinkeller wird üppig ausgestattet (2014).

«Alles was Sie sehen ist neu» heißt Annette Pehnts Roman, für den sie ausgezeichnet wird. Es gibt Geld und 111 Flaschen Wein. Von dpa

Do., 04.06.2020

Biografien Stark in Island: «Wo die wilden Frauen wohnen»

Björk - eine Isländerin geht ihren Weg.

Die Musikerin Björk ist längst zu einer Art Nationaldenkmal in Island geworden. geworden ist. Doch es gibt auch eine Menge anderer, weniger prominenter Frauen aus dem hohen Norden. Von dpa


Do., 04.06.2020

Phantasievoll 300 Jahre Freiherr von Münchhausen: «Der Lügenbaron»

Unterschiedliche Ausgaben der «Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen» im Gottfried-August-Bürger-Museum in Molmerswende.

Der Ritt auf einer Kanonenkugel ist eine der bekanntesten Geschichten über den Freiherrn. Eine seiner Nachfahrinnen erzählt von ihm. Von dpa


Do., 04.06.2020

Porträts Selbstbewusste Pionierinnen: «Frauen 70+»

Ein liberaler Geist: Nancy Pelosi.

Die Autorin Rita Kohlmaier stellt beispielsweise Künstlerinnen, Schriftstellerinnen und Juristinnen in den Fokus, die auch im fortgeschrittenen Alter gesellschaftlich mitmischen. So auch die US-Politikerin Nancy Pelosi. Von dpa


Anzeige

Di., 02.06.2020

Briefe nach Breslau Lasker-Wallfisch: Holocaust als Trauma der Enkelgeneration

Der Holocaust ist bei den Eltern von Maya Lasker-Wallfisch ein Tabuthema gewesen.

Überlebende des Holocaust haben über ihre eigene Geschichte oft nicht einmal mit der eigenen Familie gesprochen. Maya Lasker-Wallfisch kennt das. Ihre Mutter war die «Cellistin von Auschwitz». Von dpa


Di., 02.06.2020

29. Fall Donna Leons «Geheime Quellen» - Brunetti fischt im Trüben

«Geheime Quellen» von Donna Leon ist Commissario Brunettis 29. Fall.

Venedig stöhnt unter der Hitze und Commissario Brunetti unter der Last seines 29. Falls. «Geheime Quellen» führt Donna Leons berühmten Polizisten in die Untiefen der venezianischen Wasserwirtschaft und der globalen Verschmutzung. Von dpa


Mo., 01.06.2020

Wirkungsmächtiger Kritiker Leidenschaft für Literatur: Marcel Reich-Ranicki wäre 100

Marcel Reich-Ranicki wurde am 2. Juni 1920 in Wloclawek geboren und starb am 18. September 2013 in Frankfurt.

Er war ein scharfsinniger Intellektueller, ein berühmter Kritiker - und ein großer Entertainer. Mit seiner Biografie «Mein Leben» gelang dem Holocaust-Überlebenden Marcel Reich-Ranicki in späten Jahren selbst ein Bestseller. Am 2. Juni wäre er 100 Jahre alt geworden. Von dpa


Mo., 01.06.2020

Tod mit 89 Jahren Trauer um «manuskripte»-Herausgeber Alfred Kolleritsch

Alfred Kolleritsch ist tot.

«Immer der Verlust» - mit einem seiner eigenen Gedichte verabschiedet sich die österreichische Literaturzeitschrift «manuskripte» von ihrem Herausgeber Alfred Kolleritsch. Von dpa


Do., 28.05.2020

14. bis 18. Oktober Buchmesse rechnet nur mit einem Drittel der Aussteller

Viele internationale Verlage werden in diesem Jahr nicht zur Frankfurter Buchmesse kommen können.

Die Frankfurter Buchmesse soll stattfinden. Aber Corona torpediert die Reisepläne vieler internationaler Gäste. Für den Fall einer zweiten Welle hat die Messe einen Plan B. Von dpa


Do., 28.05.2020

Literatur-Wettbewerb Ingeborg-Bachmann-Preis als Online-Event

Sharon Dodua Otoo wird die Eröffnungsrede halten.

Eigentlich finden die Bachmann-Preis-Lesungen vor Publikum statt. Die Autoren präsentieren ihre Texte vor Ort, dann debattieren die Juroren. Doch die Corona-Pandemie wirft auch dieses etablierte Konzept über den Haufen. Die Veranstaltung betritt nun Neuland. Von dpa


Mi., 27.05.2020

«Sonderedition» Frankfurter Buchmesse soll im Herbst stattfinden

Die Entscheidung ist gefallen: Die Frankfurter Buchmesse findet statt - aber anders als sonst.

Die Leipziger Buchmesse wurde im Frühjahr wegen der Corona-Pandemie kurz vor der Eröffnung abgesagt. Die Frankfurter Buchmesse will es im Herbst dennoch wagen. Von dpa


Mi., 27.05.2020

Neuerwerbung Einstein-Brief zeigt Beziehung zu Ulmer Verwandten

Ein Brief Albert Einsteins an seinen Cousin Leopold Hirsch.

Das Jahrhundertgenie Albert Einstein ist der bekannteste Sohn der Stadt Ulm. Briefe des Physikers werden gesammelt und im Stadtarchiv gehütet. Das neueste Exemplar beschäftigt sich mit den Ulmer Verwandten. Von dpa


Di., 26.05.2020

Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling veröffentlicht «The Ickabog»

J.K. Rowling bei der Premiere des Theaterstücks "Harry Potter and the Cursed Child".

Eine Gute-Nacht-Geschichte für Kinder, kostenlos im Internet: J.K. Rowling möchte etwas Gutes tun. Von dpa


Di., 26.05.2020

Von wegen Idylle! Moderner Schauerroman: «Im Bann der Fledermausinsel»

Zwei Polizeiinspektore verschlägt es in die schottischen Highlands. Dort hat ein Familienerbe Morddrohungen erhalten. Von dpa


Di., 26.05.2020

Historischer Krimi Ohne Spannung: «Der Ring des Lombarden»

Eine Frau im 15. Jahrhundert versucht, sich in der von Männern dominierten Welt zu behaupten. Ihr Mann wurde ermordet, sie will sein Geschäft weiterführen. Von dpa


Di., 26.05.2020

Gesellschaftsporträt John von Düffel: «Der brennende See»

Ein Umwelt- und Generationenroman: Klar von der aktuellen Fridays for Future-Bewegung inspiriert, stellt der Autor etwas allzu plakativ die junge und die mittlere Generation einander gegenüber. Von dpa


Di., 26.05.2020

Biografie Gegen Phrasendrescher und Kriegstreiber: Karl Kraus

«Karl Kraus. Der Widersprecher»: Jens Malte Fischer hat eine detailreiche Biografie über den Satiriker geschrieben.

Viele halten den österreichischen Autor und Satiriker Karl Kraus neben Kurt Tucholsky für einen der bedeutendsten deutschsprachigen Satiriker. Eine neue umfangreiche Biografie hat das Zeug zu einem Standardwerk. Von dpa


Di., 26.05.2020

Kurzgeschichten Schlechte Welt - Don Winslows «Broken»

Der US-amerikanische Schriftsteller Don Winslow sieht die Welt alles andere als rosarot - zumindest in seinen Geschichten.

Sein Drogenkriegs-Epos hat Don Winslow berühmt gemacht, für «Broken» hat sich der US-amerikanische Autor nun auf Kurzgeschichten verlegt. Seinem Stil bleibt er treu - Schema F leider auch. Von dpa


Di., 26.05.2020

Historischer Politthriller Kerr: «Trojanische Pferde» und Nazi-Kriegsverbrecher

«Trojanische Pferde» ist der letzte Thriller um den Berliner Polizisten Bernie Gunther.

Mit seiner Romanserie um den Berliner Polizisten Bernie Gunther hat Philip Kerr Episoden aus der deutschen Geschichte von den 30er bis in die 50er Jahre in spannenden Thrillern erzählt. «Trojanische Pferde» rundet die Reihe nun ab. Von dpa


Mo., 25.05.2020

Sicherheit und Freiheit Juli Zeh beantwortet «Fragen zu 'Corpus Delicti'»

Juli Zeh warnt vor vermeintlicher Sicherheit auf Kosten von Freiheit.

Mit ihrem Erfolg «Corpus Delicti» beschreibt die Schriftstellerin Juli Zeh ein diktatorisches Gesundheitssystem. Auch in ihrem neuen Buch lässt sie das Verhältnis von Sicherheit und Freiheit nicht los. Von dpa


Sa., 23.05.2020

Bestseller Sachbuch-Charts

Quelle: Spiegel Von dpa


Sa., 23.05.2020

Bestseller Belletristik-Charts

Quelle: Spiegel Von dpa


Fr., 22.05.2020

Bücher in Quarantäne Die New York Public Library wird 125 Jahre alt

Der Löwe «Fortitude» vor der New York Public Library liest den «Großen Gatsby».

Die New York Public Library wollte ihren 125. Geburtstag eigentlich riesig feiern. Stattdessen sind die Filialen der drittgrößten Bibliothek der Welt wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Online boomt die E-Book-Ausleihe - vor allem von einer Autobiografie. Von dpa


Fr., 22.05.2020

250. Geburtstag Marbacher Hölderlin-Schau wird eröffnet

Das Literaturmuseum der Moderne zeigt die Ausstellung «Hölderlin, Celan und die Sprachen der Poesie».

Als Sprachkünstler von Weltrang sollte Friedrich Hölderlin zu seinem 250. Geburtstag gefeiert werden - dann machte das Coronavirus die meisten Feierlichkeiten zunichte. Eine große Ausstellung in Marbach will sich dem ominösen Dichter nun vor allem sinnlich nähern. Von dpa


Di., 19.05.2020

Graphic Novel David Bowies Reise zu den Sternen als Comic

David Bowie - sein Leben als Grafic Novel.

Gut vier Jahre nach David Bowies Tod erscheint eine Künstlerbiografie in Comic-Form. Die posthume Verehrung und Verwertung der Pop-Ikone in Bild und Ton dauert also an - ein Ende ist nicht in Sicht. Von dpa


126 - 150 von 3965 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige