Einschaltquoten
Tagessieg fürs ZDF - «Tod eines Stalkers» vorn

Natalia Wörner lässt Günther Jauch klar hinter sich: Der Krimi im ZDF hat deutlich mehr Zuschauer als die Quizshow auf RTL. Auf Vox legt «Der Club der roten Bänder» noch einmal zu. Daniela Katzenberger im Weihnachtsfieber wird offenbar auch immer interessanter.

Dienstag, 06.12.2016, 11:32 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 06.12.2016, 11:30 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 06.12.2016, 11:32 Uhr
Die Schauspielerin Natalia Wörner als Hauptkommissarin Jana Winter im ZDF-Krimi «Unter anderen Umständen - Tod eines Stalkers».
Die Schauspielerin Natalia Wörner als Hauptkommissarin Jana Winter im ZDF-Krimi «Unter anderen Umständen - Tod eines Stalkers». Foto: Marion von Der Mehden

Berlin (dpa) - Natalia Wörner als Kommissarin unter Mordverdacht holte am Montagabend für das ZDF die beste Quote des Tages. 5,04 Millionen Zuschauer schalteten ab 20.15 Uhr für «Unter anderen Umständen: Tod eines Stalkers» mit der Schauspielerin als Hauptkommissarin Jana Winter ein. Das war ein Marktanteil von 15,5 Prozent.

Günther Jauch mit «Wer wird Millionär», sonst oft auf Platz eins, konnte diesmal nicht ganz mithalten: 4,81 Millionen (14,8 Prozent) sahen die jüngste Folge der populären Quizshow auf RTL . Das waren deutlich weniger als eine Woche davor, als 5,60 Millionen Zuschauer (16,7 Prozent) eingeschaltet hatten - da ging es allerdings auch um die Millionenfrage.

RTL punktete an diesem Montagabend anschließend noch einmal mit «Bauer sucht Frau». Die Kuppelshow verfolgten ab 21.15 Uhr 4,72 Millionen Zuschauer (14,9 Prozent). Im Ersten lief nach der «Tagesschau» die Dokumentation «Vorsicht Verbraucherfalle» unter anderem zum Thema Autodiebstahl. Das interessierte 3,01 Millionen (9,2 Prozent). Das waren spürbar bessere Zahlen als in der Woche davor (2,79 Millionen, 8,3 Prozent).

Vox ist mit seiner eigenproduzierten Serie «Club der Roten Bänder» weiter auf Erfolgskurs und legte sogar noch kräftig zu: 2,93 Millionen (9,0 Prozent) sahen die erste Folge und 3,23 Millionen (10,3 Prozent) die zweite. Das waren deutlich bessere Zahlen als eine Woche zuvor (2,81 Millionen Zuschauer, 8,4 Prozent sowie 2,99 Millionen, 9,4 Prozent).

Die Sat.1-Krimiserie «Navy CIS» kam ab 20.15 Uhr auf 2,57 Millionen Zuschauer (7,9 Prozent), die Folge eine Stunde später auf 2,06 Millionen (6,5 Prozent). Die Sitcom «The Big Bang Theory» auf ProSieben verfolgten ab 20.15 Uhr 1,39 Millionen (4,3 Prozent), die Folge eine halbe Stunde später 1,44 Millionen (4,4 Prozent). Auf RTL II legte die neue Dokusoap «Daniela Katzenberger - Mit Lucas im Weihnachtsfieber» zu: Im Schnitt 970 000 Zuschauer (3,0 Prozent) interessierten sich dafür. Das waren immerhin einige mehr als in der Vorwoche (940 000 Zuschauer, 2,8 Prozent).

Im Jahresschnitt liegt das ZDF unter den deutschen TV-Sendern aktuell mit einem Marktanteil von 13,1 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 12,2 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,8 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (7,3 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (5,1 Prozent), Kabel eins (3,8 Prozent), RTL II (3,5 Prozent) und Super RTL (1,8 Prozent).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4481523?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F3314074%2F
Nachrichten-Ticker