Einschaltquoten
Burger-Test ohne Chance gegen die «Heiland»

Gegen die ARD-Serien am Dienstag kommt nicht mal ein Sternekoch an.

Mittwoch, 03.06.2020, 13:22 Uhr aktualisiert: 03.06.2020, 13:24 Uhr
Die blinde Anwältin Romy Heiland (Christina Athenstädt, r.) und ihre Assistentin Ada Holländer (Anna Fischer, l.) vor Gericht.
Die blinde Anwältin Romy Heiland (Christina Athenstädt, r.) und ihre Assistentin Ada Holländer (Anna Fischer, l.) vor Gericht. Foto: ARD Das Erste

Berlin (dpa) - Die verbrauchernahe ZDF-Sendung «Nelson Müllers großer Burger-Check» hat den Fernsehzuschauern am Dienstagabend offensichtlich nicht sehr geschmeckt. 1,79 Millionen Zuschauer (6,3 Prozent) ab 20.30 Uhr bedeuteten für das Zweite eine Delle in der Zuschauerkurve. Sternekoch Müller widmete sich unter anderem der Frage, welche vegetarischen Alternativen es zu Fleischburgern gibt.

Die Serien im Ersten hielten derweil die Konkurrenz auf Abstand. Ab 20.30 Uhr kam die Serie «Die Heiland - Wir sind Anwalt» auf 4,82 Millionen (16,9 Prozent), im Anschluss waren es bei der Krankenhausserie «In aller Freundschaft» sogar 4,84 Millionen (17,1 Prozent). Um Klinikalltag ging es ab 20.15 Uhr auch bei RTL. Dort erzielte die Serie «Nachtsschwestern» 1,78 Millionen (6,4 Prozent).

Sat.1 hatte die US-Krimiserie «Navy CIS» im Programm, das wollten 1,63 Millionen (5,8 Prozent) sehen. Die Vox-Musikshow «Sing meinen Song - Das Tauschkonzert» kam auf 1,56 Millionen (5,6 Prozent), die ProSieben-Show «Joko & Klaas gegen ProSieben» auf 1,54 Millionen (5,8 Prozent) und der Krimi «Stralsund» bei ZDFneo auf 1,21 Millionen (4,3 Prozent). Mit der amerikanischen Actionkomödie «Space Cowboys» auf Kabel eins verbrachten 1,15 Millionen (4,3 Prozent) den Abend. Die RTLzwei-Reportage «Abgestempelt!? Hans Sarpei will's wissen» schalteten 600 000 Menschen (2,1 Prozent) ein.

© dpa-infocom, dpa:200603-99-290280/5

Nachrichten-Ticker