Einschaltquoten
ZDF-Montagskrimi schlägt sie alle

Auch wenn es nur eine Wiederholung war, lockte der Fall «Sievers und die Tote im Strandkorb» aus der Reihe «Nord Nord Mord» die weitaus meisten Zuschauer an die Bildschirme.

Dienstag, 07.07.2020, 09:57 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 10:00 Uhr
Der Schauspieler Peter Heinrich Brix ermittelte in «Nord Nord Mord».
Der Schauspieler Peter Heinrich Brix ermittelte in «Nord Nord Mord». Foto: Daniel Reinhardt

Berlin (dpa) - Der ZDF-Krimi «Nord Nord Mord» hat am Montagabend die Konkurrenz abgehängt. 6,08 Millionen (20,9 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr den Fall «Sievers und die Tote im Strandkorb», eine Wiederholung aus dem Jahr 2019.

Das Erste strahlte die US-Komödie «Book Club - Das Beste kommt noch» aus, 2,90 Millionen (10,0 Prozent) wollten das sehen. Die RTL-Doku «Das Phänomen Günther Jauch» rangierte mit 2,86 Millionen (10,1 Prozent) knapp dahinter.

Die britische Krimiserie «Inspector Barnaby» auf ZDFneo lockte 1,71 Millionen (5,9 Prozent) an. Kabel eins hatte den Actionfilm «Speed» im Programm, dafür konnten sich 1,23 Millionen (4,4 Prozent) erwärmen. Die Sat.1-Komödie «Schlimmer geht immer» kam auf 1,12 Millionen Zuschauer (3,9 Prozent). Die US-Zeichentrickserie «Die Simpsons» auf ProSieben erreichte 850.000 (3,0 Prozent) Zuschauer. Die Vox-Dokusoap «Laura & Der Wendler - Jetzt wird geheiratet!» sahen 820.000 (2,8 Prozent) und die RTLzwei-Dokusoap «Die Schnäppchenhäuser Spezial» 770.000 Leute (2,7 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:200707-99-699964/2

Nachrichten-Ticker