TV-Tipp
Mehr als 7,5 Millionen bei «Unter anderen Umständen»

Seit 15 Jahren löst Natalia Wörner als ZDF-Kommissarin Jana Winter im hohen Norden knifflige Fälle. Das große Publikum bleibt ihr treu.

Dienstag, 02.03.2021, 10:23 Uhr aktualisiert: 02.03.2021, 10:26 Uhr
Jana Winter (Natalia Wörner, r) befragt die Brieffreundin Marlene Hausmann (Anke Sevenich).
Jana Winter (Natalia Wörner, r) befragt die Brieffreundin Marlene Hausmann (Anke Sevenich). Foto: Sandra Hoever

Berlin (dpa) - Der ZDF-Krimi «Unter anderen Umständen - Für immer und ewig» hat in der Gunst des Fernsehpublikums am Montagabend das Rennen gemacht. 7,51 Millionen (22,3 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr im Zweiten, wie Natalia Wörner als Kommissarin Jana Winter im Fall eines mordverdächtigen Gefängnis-Freigängers zu ermitteln hatte.

Recht stark schlug sich auch RTL. Zunächst kam das «RTL Aktuell Spezial» zur Corona-Krise auf 3,80 Millionen (11,2 Prozent), danach sahen 3,84 Millionen (12,2 Prozent) Günther Jauchs Quizsendung «Wer wird Millionär?». Das Erste hatte die Naturdoku «Die Alpen: Sommerwelt» im Programm, 3,01 Millionen (8,8 Prozent) guckten zu.

Den britischen Krimi «Inspector Barnaby - Der Tote im Kornkreis» mit John Nettles verfolgten auf ZDFneo 1,77 Millionen (5,3 Prozent). Mit der Sat.1-Dokusoap «Lebensretter hautnah - Wenn jede Sekunde zählt» verbrachten 1,28 Millionen (3,9 Prozent) Zuschauer den Abend.

Die Vox-Datingshow «First Dates Hotel» holten sich 1,25 Millionen (3,8 Prozent) ins Haus. Kabel eins strahlte den amerikanischen Actionthriller «Salt» mit Angelina Jolie und Liev Schreiber aus - 1,19 Millionen (3,6 Prozent) wollten das sehen.

Für die US-Sitcom «Young Sheldon» auf ProSieben konnten sich 1,19 Millionen (3,5 Prozent) begeistern. Bei der RTLzwei-Realitysoap «Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!» saßen 1,14 Millionen (3,4 Prozent) Leute vor den Bildschirmen.

© dpa-infocom, dpa:210302-99-652120/2

Nachrichten-Ticker