Fortsetzung
Fantasy-Familienspaß: «Die Vampirschwestern 3»

Knapp ein Jahr erst ist der Halbvampir-Junge Franz alt, da ist das Leben des Kleinen schon in Gefahr. Für die sympathische Vampir-Familie Tepes beginnt ein neues Abenteuer.

Montag, 05.12.2016, 12:17 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 01.12.2016, 10:29 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 05.12.2016, 12:17 Uhr
Regisseur Tim Trachte (l) und Schauspieler Alexander Schubert bei den Dreharbeiten.
Regisseur Tim Trachte (l) und Schauspieler Alexander Schubert bei den Dreharbeiten. Foto: Horst Ossinger

Berlin (dpa) - Im Winter vor vier Jahren, da flogen die Vampirschwestern erstmals über deutsche Kinoleinwände. Eine Fortsetzung folgte 2014; beide Filme unter der Regie von Wolfgang Groos .

Während dieser bald «Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt» in die Kinos schickt, ist der nun anlaufende dritte Teil der «Vampirschwestern» unter der Ägide von Tim Trachte entstanden.

Erneut geht es um die Familie Tepes, die größer geworden ist: Neben den Vampirschwestern Dakaria und Silvania gehört nun auch Franz dazu. Der Kleine aber befindet sich in akuter Gefahr, und das ausgerechnet kurz vor seinem ersten Geburtstag: Die von Jana Pallaske verkörperte Vampirkönigin Antanasia möchte Franz zu ihrem Thronfolger machen.

Die Vampirschwestern 3 - Reise nach Transsilvanien , Deutschland 2016, 95 Min., FSK ab 0, von Tim Trachte, mit Stipe Erceg, Christiane Paul, Jana Pallaske

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4479321?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F3314092%2F
Nachrichten-Ticker