Würdigungen
Star-Reaktionen zum 100. Geburtstag von Kirk Douglas

1999 gab das American Film Institute eine Liste der 50 größten «Leinwand-Legenden» aus Hollywoods goldener Ära heraus. Nur drei sind heute noch am Leben: Sophia Loren (82), Sidney Poitier (89) und Kirk Douglas - der «Spartacus»-Held ist jetzt 100 Jahre alt.

Freitag, 09.12.2016, 10:34 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.12.2016, 10:31 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 09.12.2016, 10:34 Uhr
Deutsche Kolleginnen und Kollegen würdigen Kirk Douglas zum 100. Geburtstag.
Deutsche Kolleginnen und Kollegen würdigen Kirk Douglas zum 100. Geburtstag. Foto: Paul Buck

Berlin (dpa) - Hollywood-Star Kirk Douglas ist am Freitag 100 Jahre alt geworden. Auch in Deutschland gratulieren Prominente.

Dominik Graf (Regisseur, 64) in der « Süddeutschen Zeitung »:«Man muss die männlichen Hollywood-Stars der klassischen Tonfilmzeit als Halbgötter begreifen. [...] Dass er nun - ziemlich unbeschädigt - wirklich hundert Jahre alt wird, das gibt uns die tolle Möglichkeit, ihn stellvertretend für das unsagbar schöne, ewige Kino, das ihn hervorgebracht hat, noch mal dermaßen zu feiern, dass die alten Papp-Kulissen wackeln. Umfallen werden sie nie.»

Martina Gedeck (Schauspielerin, 55) in der «Süddeutschen Zeitung»:«Kirk Douglas ist ein phänomenaler und ganz außergewöhnlicher Filmschauspieler. [...] Ein großer Kämpfer, ein großer Liebender!»

Günter Rohrbach (Filmproduzent, 88) in der «Süddeutschen Zeitung»:«Kein Schauspieler seiner Generation verfügte über eine vergleichbare Intensität des Spiels.»

Christine Kaufmann (Schauspielerin, 71) in der «Süddeutschen Zeitung»:«Kirk und seine Frau Anne waren unsere Trauzeugen in Las Vegas. [...] Man sieht es ihm nicht an, aber er war immer der süßeste, unglaublich flirtive Mann, ganz anders als in seinen Rollen.» (Christine Kaufmann war mit Tony Curtis verheiratet.)

Christian Petzold (Regisseur, 56) in der «Süddeutschen Zeitung»:«Kirk Douglas ist ein Schauspieler, der sich eine Erzählung gesucht hat. Er lacht und tanzt und schlägt und ringt sich in die Gesellschaft. In ihr will er tanzen und trinken und lieben und leiden.»

Senta Berger (Schauspielerin, 75) in der «Bild»-Zeitung:«Das war schon eine aufregende Situation - als ich Kirk Douglas 1965 in Hollywood vorgestellt wurde. [...] Klopfte mein Herz? Ja! Bekam ich weiche Knie? Ja! Von da an waren wir Partner und wir wurden trotz des Altersunterschieds Freunde.»

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4488984?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F3314092%2F
Nachrichten-Ticker