Nach niederländischem Vorbild
«Misfit» - Teenie-Film mit Influencern und Sylvie Meis

In Amerika hat Julia alles, was man sich als Teenie wünschen kann. Doch das schöne Leben ändert sich, als ihre Eltern ins uncoole Deutschland zurückziehen.

Samstag, 09.03.2019, 15:06 Uhr aktualisiert: 11.03.2019, 09:26 Uhr
Julia (Selina Mour) hat die besten Noten, eine tolle Stimme und schreibt bereits ihre eigenen Songs.
Julia (Selina Mour) hat die besten Noten, eine tolle Stimme und schreibt bereits ihre eigenen Songs. Foto: -

Berlin (dpa) - Das Leben von Julia (Selina Mour) in Amerika ist perfekt: Sie hat die besten Noten, eine tolle Stimme und schreibt bereits ihre eigenen Songs. Dann aber wird sie aus ihrer vertrauten Umgebung herausgerissen, denn ihre Eltern ziehen mit ihr zurück ins uncoole Deutschland.

Oh nein...! So beginnt die Filmkomödie «Misfit», die ganz um Social-Media-Star Selina Mour herumgebaut ist. Die Produktion lehnt sich sehr eng an ein niederländisches Vorbild aus dem Jahr 2017 an, dessen Trailer «der meistgesehene holländische Filmtrailer aller Zeiten auf YouTube» war. Der Film war kommerziell ein Erfolg, wurde in der niederländischen Presse allerdings gnadenlos verrissen. In der deutschen Fassung spielt auch jemand mit, der der Eltern-Generation bekannt sein dürfte: Sylvie Meis

«Das Supertalent», «Let's Dance») mimt eine Schuldirektorin. (Misfit, Deutschland 2019, 82 Min., FSK ab 0, von Erwin van den Eshof, mit Selina Mour, Sylvie Meis, https://misfitderfilm.de

Nachrichten-Ticker