Kino-Highlights
Filme des Jahres 2019: die Top-Ten der WN-Kritiker

Geschmäcker sind eben verschieden: Die Listen mit den Lieblingsfilmen des Jahres unserer Kino-Kritiker könnte unterschiedlicher kaum sein. Nur ein Werk hat es bei beiden in die Top Ten geschafft.

Freitag, 03.01.2020, 09:00 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 10:09 Uhr
Kino-Highlights: Filme des Jahres 2019: die Top-Ten der WN-Kritiker
Die WN-Filmkritiker Hans Gerhold (l.) und Gian Philip Andreas nennen ihre Kino-Highlights des abgelaufenen Jahres. Foto: Grafik: Lisa Stetzkamp

Die zehn Lieblingsfilme von Gian Philip Andreas:

1. Parasite: Klassenkampf in der Unternehmervilla: Bong Joon-hos garstiges Thriller-Meisterwerk teilt in alle Richtungen aus.

2. Once Upon A Time... In Hollywood: Nicht der beste Tarantino, aber der dollste Film des Jahres über die Illusionsmaschine Kino.

3. The Irishman: Martin Scorseses stärkstes Mafiaepos seit langer Zeit: Souveräner konnte er das wohl nicht drehen.

4. Marriage Story: Das Ehedrama ist witzig, heftig, ehrlich und der fraglos bewegendste Film des Jahres.

5. The Favourite: Kostümfilm als schwarze Komödie, mit einer brillanten Olivia Colman.

6. Porträt einer jungen Frau in Flammen: Der überzeugendste Film des Jahres über die Liebe – und über die Kunst.

7. Leid und Herrlichkeit: Pedro Almodóvars wehmütig-abgeklärtes Quasi-Selbstporträt.

8. The Farewell: Der Wohlfühlfilm des Jahres spielt in China.

9. Burning: Die bislang gelungenste Haruki-Murakami-Verfilmung.

10. Beale Street: Die bislang gelungenste James-Baldwin-Verfilmung.


Die zehn Lieblingsfilme des Jahres von Hans Gerhold:

1. Capernaum: Film, Thema und Regisseurin des Jahres. Nadine Labakis aufwühlendes Drama um die Rechte von Kindern.

2. Ein Gauner & Gentleman: Robert Redford verabschiedet sich elegant als Darsteller.

3. The Mule: Clint Eastwood macht einfach weiter: als ältester Drogenkurier der US-Geschichte.

4. Leid und Herrlichkeit: Pedro Almodóvar und Antonio Banderas schwelgen in Film-Erinnerungen.

5. Die Eiskönigin II: Gelungene Fortsetzung des Disney-Hits um starke Prinzessinnen.

6. Shaun das Schaf - UFO-Alarm: Auch im Weltall sind die Wollträger wonnige Knetfiguren.

7. Aladdin: Besser als das Original dank Will Smith als witziger blauer Turbo-Dschinn.

8. Hustlers: Vier Frauen rächen sich an Wall-Street-Ekeln. Schönes Comeback von Jennifer Lopez.

9. Ich war noch niemals in New York: Für den Mut, ein deutsches Musical zu zimmern. Merci, Chérie.

10. Labyrinth: Nadja Tiller zwischen Zauberberg und Kuckucksnest. Wirtschaftswundersatire und Ausgrabung des Jahres.

Nachrichten-Ticker