Auszeichnung
Boseman posthum für zwei NAACP-Preise nominiert

«Black Panther»-Star Chadwick Boseman hat bei der Verleihung der NAACP-Preise posthum zwei Gewinnchancen.

Mittwoch, 03.02.2021, 01:08 Uhr aktualisiert: 03.02.2021, 02:01 Uhr
Die Schauspieler Michael Potts (l-r), Chadwick Boseman und Colman Domingo in einer Szene im Film «Ma Rainey's Black Bottom».
Die Schauspieler Michael Potts (l-r), Chadwick Boseman und Colman Domingo in einer Szene im Film «Ma Rainey's Black Bottom». Foto: David Lee

Los Angeles (dpa) - Der im vorigen August mit 43 Jahren an Krebs gestorbene Schauspieler Chadwick Boseman ist für seine beiden letzten Filmauftritte für jeweils einen NAACP-Preis nominiert. Das gaben die Verleiher der NAACP Image Awards bekannt.

Für seine Rolle in «Ma Rainey's Black Bottom» als Jazz-Trompeter in den 1920er Jahren ist er als bester Hauptdarsteller» nominiert, für das Spike-Lee-Drama «Da 5 Bloods» um eine Gruppe Vietnamveteranen als Nebendarsteller. Die NAACP-Preise in Sparten wie Film, Fernsehen, Literatur und Musik sollen am 27. März vergeben werden.

Neben «Ma Rainey's Black Bottom» und «Da 5 Bloods» haben Filme wie «Jingle Jangle Journey: Abenteuerliche Weihnachten!» und Regina Kings Regiedebüt «One Night in Miami» mehrere Gewinnchancen. In der Sparte «Entertainer des Jahres» sind unter anderem die Filmschaffenden Tyler Perry, Viola Davis und Regina King nominiert.

Die NAACP (National Association for the Advancement of Colored People) ist die älteste und größte Bürgerrechtsorganisation der USA. Die NAACP Image Awards werden in diesem Jahr zum 52. Mal vergeben.

© dpa-infocom, dpa:210203-99-277355/2

Nachrichten-Ticker