Kultur
Deutsch-Türkischer Streifen ist bester internationaler Kurzfilm 

Oberhausen (dpa) - Bei den Oberhausener Kurzfilmtagen 2013 hat der türkischstämmige Berliner Aykan Safoğlu den wichtigsten Preis im internationalen Wettbewerb gewonnen.

Dienstag, 07.05.2013, 21:06 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 07.05.2013, 18:26 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 07.05.2013, 21:06 Uhr

Für seinen Film «Kirik Beyaz Laleler», eine Hommage an den amerikanischen Autor James Baldwin , sprach ihm die Jury am Dienstag den Großen Preis der Stadt Oberhausen zu. Die Auszeichnung ist mit 8000 Euro dotiert.

In dem türkischsprachigen, aber in Deutschland produzierten 24 Minuten lange Streifen stehen die ausgedehnten Aufenthalte des Schriftstellers in Safoğlus Geburtsstadt Istanbul im Mittelpunkt. Indem er Bilder von Baldwin geschickt mit persönlichen Erkundungen verknüpfe, stelle der Film zahlreiche schöne Verbindungen mit den Zuschauern her, lobte die Jury.

Zum besten Beitrag im deutschen Wettbewerb kürte die Jury den Kurzfilm «Thirty-Nine» von Patrick Richter . In dem «Heimvideo von schonungsloser Intimität», das die Grenzen des Dokumentarfilms auslote, so die Jury, begleitet Richter ein magersüchtiges Mädchen aus dem engsten Familienkreis. Der Film habe mit seiner Herangehensweise besonders berührt, weil Richter es mit dem Film weder sich selbst, noch seinen Zuschauern leicht mache. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Beim ältesten Kurzfilmfest seiner Art waren seit dem vergangenen Donnerstag rund 450 Produktionen gezeigt worden. In fünf Wettbewerben konkurrierten in diesem Jahr 131 aktuelle Arbeiten aus über 40 Ländern miteinander.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1647994?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker